Boulevard der Dämmerung

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Hintergrund • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Boulevard der Dämmerung
Titel USA: Sunset Boulevard
Genre: Melodram
Schwarzweiß, USA, 1950

Kino Deutschland: 6. April 1951
Laufzeit Kino: 110 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 23. September 1999
Laufzeit DVD/Video: 105 Minuten



+++ Werbung +++


Inhalt Norma Desmond, einst ein großer Star des Stummfilms, lebt seit Jahren, von der Welt vergessen, in ihrer großen Villa am Sunset Boulevard in Hollywood. Sie ist besessen von dem Wunsch, ein glänzendes Comeback zu feiern. Ihr Diener Max, der einst ihr Regisseur und erster Ehemann war, bestärkt sie in ihrem Wahn.

Joe Gillis, ein junger, armer Drehbuchautor, verirrt sich zufällig in ihr Haus. Er ist ein gut aussehender Mann, den Norma, die seine Mutter sein könnte, auf raffinierte Weise festzuhalten versteht.

Zunächst beauftragt sie ihn mit der Bearbeitung eines Filmstoffes, später macht sie ihn zu ihrem Geliebten und überhäuft ihn mit Geschenken. Joe liebt zwar heimlich Betty Schäfer, eine junge, mittellose Dramaturgin, mindestens genauso aber liebt er die finanzielle Sicherheit.

Norma hat inzwischen den Regisseur Cecil B. DeMille aufgesucht und bildet sich ein, dass er bald einen Film mit ihr drehen wird. Joe, der sein Gigolo-Leben auf die Dauer nicht mehr aushält, entschließt sich, Norma zu verlassen.

Er konfrontiert sie mit der Wahrheit, doch sie ist nicht imstande zu begreifen, dass sie zur alten Garde gehört. Norma versucht, Joe zurückzuhalten. Als er dennoch ihr Haus verläßt, schießt sie auf ihn. Es ist Joes Ende, aber auch ihr eigener Untergang ...


Darsteller & Stab Darsteller: Gloria Swanson (Norma Desmond), Erich von Stroheim (Max von Mayerling), William Holden (Joe Gillis), Nancy Olson (Betty Schaefer), Fred Clark (Sheldrake), Cecil B. DeMille (Cecil B. DeMille), Buster Keaton (Buster Keaton), Jack Webb, Hedda Hopper, H. B. Warner, Anna Q. Nilsson, Franklyn Farnum

Stab:Regie: Billy WilderProduzenten: Charles Brackett für Paramount • Drehbuch: Charles Brackett, Billy Wilder, D. M. Marsham jr. • Vorlage: Story "A Can Of Beans" von Billy Wilder, Charles Brackett • Filmmusik: Franz WaxmanKamera: John F. Seitz • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Hans Dreier, John Meehan, Sam Comer, Ray Moyer • Schnitt: Arthur Schmidt, Doane Harrison • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: "Boulevard der Dämmerung" ist eine von Billy Wilder meisterhaft inszenierte Selbstkritik der US-Traumfabrik. Wie Untote geistern der alternde Stummfilmstar und sein zum Butler degradierter früherer Ehemann und Regisseur durch eine Gegenwart, die für den theatralischen Glamour vergangener Zeiten längst keine Verwendung mehr hat. dass der Stummfilmstar Gloria Swanson die abgetakelte Diva und der damals kaum noch beschäftigte Regisseur Erich von Stroheim ihren Butler spielt, gibt dem Film einen zusätzlichen Reiz. Weitere prominente Mitwirkende sind der Regisseur Cecil B. DeMille und Buster Keaton, die sich jeweils selbst spielen.

Lexikon des internationalen Films: Der meisterhaft inszenierte und fotografierte, glänzend gespielte Film kratzt ironisch am Glamour-Mythos Hollywoods und ist doch zugleich ein Teil davon.


Oscar®
  • Oscar für 1950: Charles Brackett, Billy Wilder, D. M. Marshman jr. (Original-Drehbuch)
  • Oscar für 1950: Hans Dreier, John Meehan, Sam Comer, Ray Moyer (Ausstattung)
  • Oscar für 1950: Franz Waxman (Musik)
  • Oscar-Nominierung für 1950: "Sunset Boulevard" (Bester Film)
  • Oscar-Nominierung für 1950: William Holden (Hauptdarsteller)
  • Oscar-Nominierung für 1950: Gloria Swanson (Hauptdarstellerin)
  • Oscar-Nominierung für 1950: John F. Seitz (SW-Kamera)
  • Oscar-Nominierung für 1950: Erich von Stroheim (Nebendarsteller)
    Oscar-Nominierung für 1950: Billy Wilder (Regie)
  • Oscar-Nominierung für 1950: Arthur Schmidt, Doane Harrison (Schnitt)

Hintergrund Als Musical Sunset Boulevard wurde die Geschichte der alternden Diva Norma Desmond in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts ein weltweiter Bühnenerfolg.
Oscar®
Filmplakat
Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto


Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2011 Dirk Jasper