Cynthia

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: Cynthia
Titel USA: Cynthia
Titel UK: The Rich, Full Life
Genre: Melodram
Schwarzweiß, USA, 1947

Kino USA: 29. August 1947
TV-Premiere in Deutschland: 23. April 1993 (ARD)

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: -
Laufzeit TV/DVD/Video: 97 Minuten



Inhalt Cynthia Bishop, ein zartes, kränkliches Mädchen von gerade mal 15 Jahren, findet, dass sie viel robuster ist, als die Eltern von ihr denken.

Die besorgten Eltern wollen sie wohlbehütet aufwachsen lassen, doch sie rebelliert gegen ein Leben aus Vitaminen und Vernunft und erhält Kraft durch ihre Liebe zur Musik - und erlebt endlich die Freuden und Ängste der ersten Teenager-Liebelei.


Darsteller & Stab Darsteller: Elizabeth Taylor (Cynthia Bishop), George Murphy (Larry Bishop), Mary Astor (Louise Bishop), S. Z. Sakall (Prof. Rosenkranz), Gene Lockhart (Dr. Fred I. Jannings), Spring Byington (Carrie Jannings), James Lyndon (Ricky Latham), Scott Beckett (Will Parker), Carol Brannon (Fredonia Jannings), Anna Q. Nilsson (Miss Brody)

Stab:Regie: - • Produzenten: Edwin H. Knopf für MGM • Drehbuch: Harold Buchman, Charles Kaufman • Vorlage: Bühnenstück "The Rich, Full Life" von Vina Delmar • Filmmusik: Bronislau Kaper • Kamera: Charles Schoenbaum • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Edwin Willis, Paul Chamberlain, Cedric Gibbons • Schnitt: Irvine Warburton • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Harmlos-langweilige Komödie mit Elizabeth Taylor in ihrer ersten Hauptrolle.

Kölner Stadt-Anzeiger: Zuckersüße, anrührende Familiengeschichte.


Hintergrund Der Film wurde in der Zeit vom 8. Oktober 1946 bis zum 15. November 1946 gedreht.

In diesem Film spielte der spätere Weltstar Elizabeth Taylor ihre erste Hauptrolle.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper