Murder Story - Ein tödliches Geheimnis

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Murder Story - Ein tödliches Geheimnis
Titel Niederlande: Murder Story
Genre: Thriller
Farbe, Niederlande, 1988

Videopremiere in Deutschland

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 15. April 1990
Laufzeit DVD/Video: 86 Minuten, FSK 16



Inhalt Eigentlich wünschen Tonys Eltern, dass ihr Sohn einen Job in der Firma seines Vaters annimmt, doch Tony sieht sich mehr als Autor von Kriminalgeschichten. Wie sein berühmtes schriftstellerndes Vorbild, Willard Hope, sammelt er obskure Berichte und Todesfälle aus Zeitungen und versucht, daraus eine Kriminalstory zu schreiben.

Als Tony eines Tages sein Ideol Hope persönlich kennenlernt, stellen sie gemeinsam Nachforschungen an. Dabei geraten sie in eine tödliche FBI-Falle, und Hope stirbt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Christopher Lee (Willard Hope), Bruce Boa (Corrigan), Alexis Denisof (Tony Zonis), Stacia Burton (Marty), Garrick Hagon (Ben Zonis), Jeff Harding (Larry DeLeo), George Isherwood (Nachbar), William Jongeneel (Toe-Jam), Bill Bailey (Billy van Wyck / Keelman), Michael Krass (Roach), Joop Le Belle (Sicherheitsmann), Jonathan Silverman, Douglas Stirrat (Mann im Pool), David Swatling (Donaldson), Natasja Kloosterman (Party Girl), Miriam Slisser (Prostitute 1), Marie Stillin (Judy Zonis), Petra Stork (Kellnerin), Pamela Teves (Mrs. Weber), Hetty Van Ede (Bibliothekarin), Josephine Visser (Prostitute 2), Kate Harper (Miss Swann)

Stab:Regie: Eddie Arno, Markus Innocenti • Produzenten: Tom Reeve für Contracts International / Elsevier Vendex Film Beheer • Drehbuch: Eddie Arno, Markus Innocenti • Vorlage: - • Filmmusik: Wayne Bickerton • Kamera: Marc Felperlaan • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Rodney Holland • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Nur wenig schlüssige Kriminalgeschichte, bei der die Autoren vergeblich amerikanischem Niveau nachrennen.
Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper