Tango Bar

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Tango Bar
Titel USA: Tango Bar
Genre: Musikfilm
Farbe, Argentinien, Puerto Rico, 1988

Videopremiere in Deutschland

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 26. April 1990
Laufzeit DVD/Video: 89 Minuten



Inhalt Nach über 10 Jahren Exil kehrt Antonio nach Buenos Aires zurück. Dort will er seinen alten Freund Ricardo und seine Ex-Geliebte Elena wiedersehen. In der 'Tango Bar', wo das Trio früher eine beliebte Show vorführte, soll die Zusammenkunft stattfinden.

Vor der Show in der Nacht des Zusammentreffens sind die Schauspieler mit Nostalgie und Furcht erfüllt. Die Spannung, die vor 10 Jahren durch Elenas Entscheidung ausgelöst wurde, ihren Liebhaber zu verlassen und mit Ricardo in Argentinien zu bleiben, klingt immer noch nach.

Wird sie zu Antonio zurück kehren oder mit Ricardo zusammen bleiben?


Darsteller & Stab Darsteller: Raul Julia (Ricardo), Valeria Lynch (Elena), Ruben Juarez (Antonio)

Stab:Regie: Marcos Zurinaga • Produzenten: Roberto Gandara, Juan Carlos Codazzi für Zaga Films • Drehbuch: José Pablo Feinman, Juan Carlos Codazzi, Marcos Zurinaga • Vorlage: - • Filmmusik: Atillio Stampone • Kamera: Marcos Zurinaga • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Maria J. Bertotto • Schnitt: Pablo Mari • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Sehenswert wird der Film durch eine brillante Choreografie sowie Ausschnitte aus alten Filmen, die die weltweite Beliebtheit, aber auch die Wandlung dieses "erotischen Tanzes" in zahmere Formen der Salon-Unterhaltung dokumentiert.

tip, Berlin: Mehr als nur ein Tanz- und Musikfilm (...) Die überzeugenden Darsteller (...) und die hinreißenden Tanzszenen trösten über die fürchterliche Synchronisation und einige Nachlässigkeiten der Inszenierung hinweg.

Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper