Kalter Schweiß

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Hintergrund •

Titel Deutschland: Kalter Schweiß
Titel England/USA: Cold Sweat
Titel Frankreich: De la part des copains
Titel Italien: L'uomo dalle due ombre
Genre: Action-Thriller
Farbe, Frankreich, Italien, 1970

Kino USA: -
Kino Deutschland: 14. Januar 1972
Laufzeit Kino: 94 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 90 Minuten



Inhalt Seit einigen Jahren lebt der US-Bürger und Ex-Gangster Joe Martin mit seiner Familie, Ehefrau Fabienne und Tochter Michèle, friedlich an der Côte d'Azur, er will ein neues, ehrbares Leben beginnen.

Doch auch die Cotê d'Azur ist kein Paradies, wenn plötzlich die Schatten der Vergangenheit zum Leben erwachen. Bald tauchen seine früheren Komplizen auf. Joe Martin soll in einen riesigen Heroinschmuggel einsteigen, sonst werden die alten "Freunde" seine Ehefrau Fabienne und seine Tochter Michele umbringen.

Als sich Joe weigert, entführen sie kurzerhand seine Frau und seine Tochter, um ihn unter Druck zu setzen. Damit erreichen sie jedoch nur das Gegenteil. Auf der Jagd nach den Kidnappern wird Joe zu einer erbarmungslosen Kampfmaschine.

Der Ex-Gangster Joe weiß noch immer, wie man mit der Waffe umgeht. Verbissen verteidigt er das Leben seiner Familie ...


Darsteller & Stab Darsteller: Charles Bronson (Joe Martin), Liv Ullmann (Fabienne Martin), James Mason (Ross), Jill Ireland (Moira), Jean Topart (Katanga), Yannick Dellule (Michele Martin), Michel Constantin

Stab:Regie: Terence Young • Produzenten: Robert Dorfmann für Corona / Fair Films • Drehbuch: Albert Simonin, Gerald Devries, Shimon Wincelberg • Vorlage: Roman "Ride The Nightmare" von Richard Matheson • Filmmusik: Michel Magne • Kamera: Jean Rabier • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Routiniert inszenierter Spannungsfilm mit einigen Längen.

TV Spielfilm: Ganz einfach einer der besten Bronson-Filme.


Hintergrund Terence Young gilt als einer der besten Action-Thriller-Regisseure. Er inszenierte u. a. die James Bond-Filme 007 jagt Dr. No, Liebesgrüße aus Moskau und Feuerball. 1970 verfilmte Terence Young mit Kalter Schweiß den Roman Ride The Nightmare von Richard Matheson (Die unglaubliche Geschichte des Mister C.).

Den Part des Joe Martin übernahm Charles Bronson, der zu dieser Zeit auf dem Höhepunkt seiner Karriere war und eine Million Dollar Gage pro Film erhielt.

Obwohl gleichzeitig eine englischsprachige Fassung entstand, kam der Action-Krimi erst mehrere Jahre später in die US-Kinos.

Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper