Das Gänseblümchen wird entblättert

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: Das Gänseblümchen wird entblättert
Titel Deutschland: Ein Gänseblümchen wird entblättert
Titel Frankreich: En effeuillant la marguerite
Genre: Komödie
Farbe, Frankreich, 1956

Kino Frankreich: 5. Oktober 1956
Kino Deutschland: 11. Januar 1957
Laufzeit Kino: 101 Minuten, FSK 18

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 97 Minuten, FSK 16



Inhalt Eine aufreizende Generalstochter, trotzdem eine junge Dame aus gutem Haus, reißt nach einem Streit mit ihrem Vater aus und versetzt ihre Freunde dadurch in helle Aufregung.

Durch ihre charmante Naivität verzückt sie die gesamte Männerwelt. Natürlich landet sie schließlich erfolgreich - auf einem Schönheitswettbewerb!


Darsteller & Stab Darsteller: Brigitte Bardot (Agnes Dumont), Daniel Gelin (Daniel), Robert Hirsch (Roger), Darry Cowl (Hubert Dumont), Jacques Dumesnil (General Dumont), Nadine Tallier (Magali), Luciana Paoluzzi (Sophie), Mischa Auer (Taxifahrer)

Stab:Regie: Marc Allegret • Produzenten: Pierre Schwab für Films Ege / Hoche • Drehbuch: Roger Vadim, Marc Allégret • Vorlage: - • Filmmusik: Paul Misraki • Kamera: Louis Page • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Alexandre Trauner, Auguste Capelier • Schnitt: Suzanne de Troeye • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Jacque Carrere • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Der Film wurde seinerzeit von der FSK so sehr verstümmelt, dass nicht einmal die schwache Handlung richtig erhalten blieb. So bietet heute die damalige Kühnheit bestenfalls anspruchslos-komische Unterhaltung mit einigen gelungenen satirischen Szenen.
Hintergrund Die Dreharbeiten fanden ab dem 13. Februar 1956 in den Studios Eclair in Paris statt.
Filmplakat
Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper