Black List - Eine Hure packt aus

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Black List - Eine Hure packt aus
Titel Kanada: Black List - Liste Noire
Genre: Thriller
Farbe, Kanada, 1995

Videopremiere in Deutschland

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 15. April 1996
Laufzeit DVD/Video: 83 Minuten, FSK 16



Inhalt Gabrielle Angers hat Macht. Ihre Kunden lieben sie, lieben ihren heißen Körper. Aber sie haben auch Angst vor ihr, denn Gabrielle ist eine Prostrituierte. Zu ihren Freiern gehören angesehene Anwälte, ehrenwerte Richter, sogar Minister. Und sie alle stehen auf einer Liste - auf Gabrielles "Schwarzer Liste".

Mitten in ihre "Sitzung" mit einem Richter platzt die Polizei und nimmt Gabrielle und den unbefriedigten Freier fest. Es kommt zum Prozess. Jacques Savard, der zuständige Jurist, steht kurz davor, seinen eigenen Kollegen zu verurteilen. Und Gabriele will ihre skandalöse "Schwarze Liste" veröffentlichen, doch dann wird Jacques bedroht - ein kaltblütiger Mord zerreißt seine Familie.

Als zwei Detektive den Fall näher untersuchen wollen, bekommen sie von höchster Stelle den Befehl, ihre Untersuchungen zu stoppen. Irgend jemand schreckt vor nichts zurück, um Gabrielles "Schwarze Liste" in seine Hände zu bekommen ...


Darsteller & Stab Darsteller: Michel Cote (Jacques Savard), Genevieve Brouillette (Gabrielle Angers), Sylvie Bourque (Francine Savard), Raymond Cloutier (Claude Laberge), André Champagne ()Michel Gauthier), Aubert Pallascio (Harvey Dansereau), Jean-Louis Roux, Louis-George Girard, Serge Houde, Denis Mercier

Stab:Regie: Jean-Marc Vallée • Produzenten: Marcel Giroux für GPA Films • Drehbuch: Sylvain Guy • Vorlage: - • Filmmusik: Serge Arcuri • Kamera: Pierre Gill • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Jean-Marc Vallée • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Solide inszenierter Thriller, der zwar etwas plakativ, insgesamt aber spannend die Geburt des Verbrechens aus der Unvereinbarkeit von Macht und Erotik beschreibt.

Heyne Film-Jahrbuch 1997: Gemächlicher Polit-Thriller, der gegen Ende an Spannung gewinnt, gleichzeitig aber auch an Glaubwürdigkeit verliert.

Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper