Stranger Than Paradise

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Stranger Than Paradise
Titel USA: Stranger Than Paradise
Genre: Drama
Schwarzweiß, USA, Deutschland, 1984

TV-Premiere in Deutschland: 25. Juli 1984 (ZDF)

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: ja
Laufzeit TV/DVD/Video: 86 Minuten



Inhalt Eva kommt aus Ungarn zu ihrem Cousin Bela, der hier Willie heißt, nach New York. Willie ist wenig erbaut von diesem Besuch: Eigentlich möchte er mit seiner ungarischen Verwandtschaft nichts mehr zu tun haben. Gemeinsam mit seinem Freund Eddie schlägt er sich mit kleinen Betrügereien durchs Leben. Nach zehn Tagen verlässt Eva New York.

Ein Jahr später: Willie und Eddie haben 600 Dollar beim Zocken gewonnen. Sie fahren nach Cleveland, wo Eva bei einer Tante lebt. Angeödet von der Langeweile der Provinz, nachen sie sich auf ins "Paradies" Florida. Doch auch das Paradies entpuppt sich als Fata Morgana: Sie verlieren fast ihr ganzes Geld.

Am Ende steigt Willie ind Flugzeug, das ihn in das verhasste Budapest bringt, nur weil er Eva aus dem Flugzeug holen wollte ...


Darsteller & Stab Darsteller: John Lurie (Willie), Eszter Balint (Eva), Richard Edson (Eddie), Danny Rosen (Billy), Cecillia Stark (Tante Lottie)

Stab:Regie: Jim Jarmusch • Produzenten: Sara Driver für Cinestesia / ZDF • Drehbuch: Jim Jarmusch • Vorlage: - • Filmmusik: John Lurie • Kamera: Tom DiCillo • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Jim Jarmusch, Melody London • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Ästhetisch reizvoll gestaltet, von ausgezeichneten Darstellern getragen, erzählt der Film seine triste Geschichte mit vielen ironischen Wendungen und heitermelancholischen Momenten.

Kölner Stadt-Anzeiger: Ein poetischer Film, langsam, anrührend und komisch.

Videocover
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper