Anita - Tänze des Lasters

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Anita - Tänze des Lasters
Genre: Drama
Farbe, Deutschland, 1988

Kino Deutschland: 25. Februar 1988
Laufzeit Kino: 85 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 82 Minuten



Inhalt Manche Menschen hielten sie für den größten Skandal im Berlin der 20er Jahre - Anita Berber, aber sehen wollten sie diese junge Dame alle.

Sie war die erste Nackttänzerin, die öffentlich auftrat, und sie verheimlichte weder ihre bisexuellen Neigungen noch ihre Drogenabhängigkeit. Und sie starb im Alter von 29 Jahren ...


Darsteller & Stab Darsteller: Lotti Huber (Anita Berber), Ina Blum, Mikael Honesseau, Tillmann Lehnert, Marion Kutschke

Stab:Regie: Rosa von Praunheim • Produzenten: Rosa von Praunheim für Road Movies • Drehbuch: Hannelene Limpach, Rosa von Praunheim, Marianne Enzensberger, Lotti Huber • Vorlage: - • Filmmusik: Konrad Elfers, Rainer Rubbert, Alan Marks, Ed Lieber • Kamera: Elfi Mikesch • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Rosa von Praunheim, Michael Schaefer • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Eine liebevoll-ironische und eine bizarre Hommage an Anita Berber, die erste offiziell zur Kenntnis genommene Nackttänzerin in Berlin.

Lexikon des internationalen Films: Der Film zeichnet liebevoll-ironisch, bisweilen aber auch mit bizarren Mitteln die Triviale Formen- und Gefühlswelt der Stummfilmzeit als utopisches Gegenbild zu einer trist normierten Gegenwart. Eine größtenteils eigenwillige und fantasievolle Handlung an die exaltierte Ästhetik der zwanziger Jahre und an die Unzerstörbarkeit menschlicher Lebensart und Einbildungskraft.

Videocover
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper