Barfuß im Park

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Barfuß im Park
Titel USA: Barefoot In The Park
Genre: Liebeskomödie
Farbe, USA, 1967

Kino USA: -
Kino Deutschland: 29. September 1967
Laufzeit Kino: 106 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 3. Mai 2001
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 101 Minuten



Inhalt Paul Bratter ist ein überaus korrekter und solider Mann, der als Anwalt in New York arbeitet. Doch nach seiner Heirat mit Corie ist es aus mit dem geordneten Leben, denn Corie hat Spaß und Vergnügen zu ihrem Lebensprinzip erklärt.

Nach den stürmischen Flitterwochen beginnt aber das reale Eheleben. Das frischgebackene Ehepaar Bratter zieht in seine erste gemeinsame Wohnung ein.

Eigentlich steht ihrem Glück nichts im Wege, wenn da nicht folgende Punkte wären: 5 Stockwerke ohne Aufzug, eine plötzlich wieder jung gewordene Mutter, ein flirtender extravaganter Nachbar, und ..., und ..., und ...

Beide durchleben in ihrer ersten Wohnung die ersten Unwegsamkeiten des Verheiratetseins. Und beide reagieren mit ihren unterschiedlichen Charakteren ganz verschieden auf die chaotischen Verhältnisse, und ihre gerade begonnene Ehe wird auf eine harte Probe gestellt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Robert Redford (Paul Bratter), Jane Fonda (Corie Bratter), Charles Boyer (Charles Boyer), Mildred Natwick (Mrs. Ethel Banks), Herbert Edelman (Telefonarbeiter)

Stab:Regie: Gene Saks • Produzenten: Hal Wallis für Paramount • Drehbuch: Neil Simon • Vorlage: Bühnenstück "Barfuß im Park" von Neil Simon • Filmmusik: Neal Hefti • Kamera: Joseph LaShelle • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: William A. Lyon • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Eine romantische, hervorragend gespielte Komödie, die mit einem dicken Versöhnungskuss endet.

Lexikon des internationalen Films: Leichte Komödie nach einem Broadway-Erfolg von Neil Simon, munter inszeniert und gespielt.

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper