Beverly Hills Cop

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Beverly Hills Cop
Titel USA: Beverly Hills Cop
Genre: Action
Farbe, USA, 1984

Kino USA: -
Kino Deutschland: 4. April 1985
Laufzeit Kino: 105 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 15. November 1985
Laufzeit DVD/Video: 101 Minuten



Inhalt Der junge Polizist Axel Foley will verbotenerweise den Mord an seinem Jugendfreund Mikey aufklären. Die Spuren führen ihn in den mondänen und vornehmen Ort Beverly Hills, wo er mit seiner unbeschreiblichen Art seine Ermittlungen fortsetzt. Er versteht es wie kein anderer, die gesamte Polizei von Beverly Hills an der Nase herum zu führen und hat Erfolg.

Victor Maitland, ein schwer reicher Kunsthändler, entpuppt sich dabei als verdächtig. Nun legt Axel Foley erst richtig los, mit Atem beraubender Schlitzohrigkeit deckt er eine Drogen-Organisation auf. Aber vorerst löst er nur ein Fiasko nach dem anderen aus ...


Darsteller & Stab Darsteller: Eddie Murphy (Axel Foley), Judge Reinhold (Detective Billy Rosewood), John Ashton (Sgt. Taggert), Lisa Eilbacher (Jenny Summers), Ronny Cox (Lieutenant Bogomil), Steven Berkoff (Victor Maitland), James Russo (Mikey Tandino), Jonathan Banks (Zack), Stephen Elliott (Polizeichef Hubbard), Gilber R. Hill (Inspektor Todd), Art Kimbro (Foster), Joel Bailey (McCabe)

Stab:Regie: Martin Brest • Produzenten: Don Simpson, Jerry Bruckheimer für Paramount • Drehbuch: Daniel Petrie jr. • Vorlage: Story von Danilo Bach, Daniel Petrie jr. • Filmmusik: Harold Faltermeyer • Kamera: Bruce Surtees • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Billy Weber, Arthur Coburn • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Ein mit Action und Spannung geladener Film der absoluten Spitzenklasse.

Lexikon des internationalen Films: Anspruchslose, aber turbulente Mischung aus Klamotte und Actionkrimi; halbwegs routiniert inszeniert, gelegentlich schrill überzogen, weist der Film manchmal zynische und diskriminierende Momente auf.

Rhein-Zeitung 1996-07-27: Martin Brests temporeiche Action-Komödie machte Eddie Murphy zum Star.

Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper