Zurück in die Zukunft

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Zurück in die Zukunft
Titel USA: Back To The Future
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 1985

Kino USA: -
Kino Deutschland: 3. Oktober 1985
Laufzeit Kino: 113 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 26. September 2002
Video Deutschland: 15. Dezember 1986
Laufzeit DVD/Video: 109 Minuten



Inhalt Das Leben des Teenagers Marty McFly ist nicht gerade eitel Sonnenschein. Die Schule stinkt ihm gewaltig, seine Eltern gehen ihm gehörig auf die Nerven, und der Schul-Proll hat es auf ihn abgesehen. Trost findet er ausgerechnet bei dem kauzigen Professor Dr. Brown, der einen Atom betriebenen DeLorean-Sportwagen als Zeitreise-Vehikel entwickelt hat.

Ungläubig setzt sich Marty ans Steuer des Flitzers und wird schnell eines Besseren belehrt: Fünf Sekunden später sind 30 Jahre früher - Marty findet sich in seiner Heimatstadt Mitte der 50er Jahre wieder.

Er mußs sich gegen den Vater seines übelsten Widersachers zur Wehr setzen, lernt 1955 einen hübschen Teenager kennen - seine spätere Mutter! Sein Vater ist verklemmt und hat bei den Mädchen keine Chance, doch der junge Mann mußs nachhelfen, denn seine eigene Existenz steht schließlich auf dem Spiel ...

Gar nicht so einfach, wenn sich die eigene Mutter in einen verliebt hat!


Darsteller & Stab Darsteller: Michael J. Fox (Marty McFly), Christopher Lloyd (Dr. Emmett L. Brown), Lea Thompson (Lorraine Baines-McFly), Crispin Glover (George McFly), Thomas F. Wilson (Biff Tannen), Claudia Wells (Jennifer Parker)

Stab:Regie: Robert ZemeckisProduzenten: Bob Gale, Neil Canton für Amblin Entertainment / Universal • Drehbuch: Robert Zemeckis, Bob Gale • Vorlage: - • Filmmusik: Alan Silvestri • Kamera: Dean Cundey • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Arthur Schmidt, Harry Keramidis • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Bill Varney, B. Tennyson Sebastian III, Robert Thirlwell, William B. Kaplan • Ton(effekt)schnitt: Charles L. Campbell, Robert Rutledge • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Das Thema Zeitreise ist weder neu noch besonders originell, aber Robert Zemeckis verband es mit Elementen der klassischen Screwball-Comedy und den TV-Familienserien. Die Zutaten - jugendlicher Held, rüpelhafter Nachbarsjunge, vertraute Kleinstadt - wurden aber neu gemixt, hinzu kamen viele und überraschende Running-Gags.

Lexikon des internationalen Films: Weitgehend amüsante Mischung aus Science-fiction und romantischer Komödie, in der "Rückblende" mit einer Reihe gelungener Einfälle.

Rhein-Zeitung 1996-08-03: Robert Zemeckis' witzige Science-fiction-Komödie wurde ein Kino-Hit und zog zwei Fortsetzungen nach sich.

Kölner Stadt-Anzeiger: Eine phantasievoll inszenierte Zeitreise-Komödie.


Oscar® Oscar für 1985: Charles L. Campbell, Robert Rutledge (Toneffektschnitt)

Oscar-Nominierung für 1985: Robert Zemeckis, Bob Gale (Drehbuch-Original)
Oscar-Nominierung für 1985: "Power Of Love" (Song) (M: Johnny Colla, Chris Hayes. T: Huey Lewis. I: Huey Lewis)
Oscar-Nominierung für 1985: Bill Varney, B. Tennyson Sebastian II, Robert Thirlwell, William B. Kaplan (Ton)

Oscar®
Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper