Kampfstern Galactica

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Kampfstern Galactica
Titel USA: Battlestar Galactica
Genre: SF-Action
Farbe, USA, 1978

Kino USA: -
Kino Deutschland: 26. Oktober 1978
Laufzeit Kino: 125 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 15. Juni 2001
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 120 Minuten



Inhalt Die "Galactica", ein Raumschiff von der Größe einer Kleinstadt, treibt - gefolgt von einem ganzen Konvoi bizarrer Raumschiffe - durch ein entferntes Sonnensystem. Alle fliehen vor der Zerstörung der menschlichen Rasse.

Geführt von Commander Adama haben sich die Überlebenden zu einer lange Reise durch das Weltall aufgemacht, um sich in einer anderen Galaxie, auf einem anderen Planeten neu anzusiedeln, dem Planeten Erde.

Bevor sie dieses Ziel erreichen, müssen sie zahllose Kämpfe gegen ihre Vertreiber, die gefürchteten echsenhaften Zyklonen, bestehen ...


Darsteller & Stab Darsteller: Lorne Greene (Commander Adama), Richard L. Hatch (Captain Apollo), Dirk Benedict (Lieutenant Starbuck), Ray Milland (Uri), Lew Ayres (Adar), Herb Jefferson jr. (Lieutenant Boomer), Maren Jensen (Lieutenant Athena)

Stab:Regie: Donald P. Bellisario, Richard A. Colla, Vince Edwards, Rod Holcomb, Winrich Kolbe, Alan J. Levi, Christian I. Nyby • Produzenten: Donald P. Bellisario, John Dykstra, Winrich Kolbe, Glen A. Larson, Leslie Stevens • Drehbuch: Donald P. Bellisario • Vorlage: - • Filmmusik: Glen A. Larson, Stu Phillips • Kamera: Ben Colman, Enzo A. Martinelli, H. John Penner, Frank Thackery • Spezialeffekte: John Dykstra • Ausstattung: - • Schnitt: Michael Berman, John Elias, Robert L. Kimble, Leon Ortiz-Gil, Larry Strong • Kostüme: Jean-Pierre Dorléac • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Eine mehrteilige US-TV-Serie wurde in Deutschland als Kinofilm vermarktet, da zum einen Lorne Greene durch die TV-Serie Bonanza sehr populär war, andererseits aber auch das Genre Science Fiction eine Blütezeit hatte.

Lexikon des internationalen Films: Aufwändiges Science-Fiction-Abenteuer nach einer Fernsehserie; naiv-optimistisch in der Philosophie des Überlebens, tricktechnisch weniger gelungen als andere zeitgenössische Vertreter der Gattung.

Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper