Vertigo - Aus dem Reich der Toten

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Ausführlicher InhaltRestaurierung • Filmplakate im Großformat: • ItalienJapanPolenUSA

Titel Deutschland: Vertigo - Aus dem Reich der Toten
Titel USA: Vertigo
Genre: Thriller
Farbe, USA, 1958

Kino USA: -
Kino Deutschland: 3. Februar 1959
Kino Deutschland (WA): 27. Februar 1997
Laufzeit Kino: 128 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 2. Mai 2000
Video Deutschland: 1987
Laufzeit DVD/Video: 123 Minuten



Inhalt Scottie Ferguson leidet an Akrophobie, er hat Angst vor Höhen. Einen seiner Kollegen hat dieser Umstand bereits das Leben gekostet. Danach mußte Scottie seinen Job als Ermittler bei der Polizei von San Francisco aufgeben und seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv verdienen.

Gavin Elster, ein alter Freund, bittet ihn, seine extrem selbstmord-gefährdete Frau Madeleine zu beschatten, um sie vor sich selbst zu schützen. Madeleine glaubt, sie werde von dem Geist ihrer Urgroßmutter verfolgt, die sich im Alter von 26 Jahren umbrachte, nachdem ihr rücksichtsloser Ehemann ihr das Kind genommen hatte. Das Drama ereignete sich 1857, also vor genau 100 Jahren.

Scottie verfolgt Madeleine quer durch die Stadt und rettet ihr bei einem Selbstmordversuch das Leben. Die Folge: Scottie verliebt sich in Madeleine. Als sie auf einen Kirchturm steigt, kann er ihr wegen seiner Höhenangst nicht folgen. Scottie hört nur noch einen markerschütternden Schrei und sieht, wie ein Körper aus dem obersten Stockwerk des Turms stürzt.

Noch Monate später geht ihm seine verlorene Liebe nicht aus dem Kopf. Bei einem seiner ziellosen Spaziergänge durch die Stadt sieht er eine Frau, die ihn ungeheuer an die totgeglaubte Madeleine erinnert. Doch ihr Name ist Judy Barton, und von einer Madeleine hat sie noch nie etwas gehört. Die beiden lernen sich näher kennen, und der Detektiv bringt Judy dazu, der vermeintlich Toten immer ähnlicher zu sehen.

Schließlich erkennt er, dass seine neue Freundin tatsächlich die Frau ist, die er damals verfolgte. Ihr Tod war nur vorgetäuscht. Gavin Elster brauchte nur einen Vorwand, sich seiner Ehefrau, der richtigen Madeleine, zu entledigen. Aus der Zeitung hatte er von Scotties Höhenangst erfahren. Daraufhin wählte er sich den Ex-Polizisten als idealen Zeugen für den "Selbstmord" seiner Frau aus.

Mit einem hatte er jedoch nicht gerechnet, damit, dass sich der Lockvogel in seinen Verfolger verlieben könnte. Scottie und Judy fahren ein zweites Mal zu dem einsamen Kirchturm und werden dort bereits erwartet.


Darsteller & Stab Darsteller: James Stewart (John "Scottie" Ferguson), Kim Novak (Judy Burton / Madeleine Elster), Barbara Bel Geddes (Midge Wood), Tom Helmore (Gavin Elster), Konstantin Shayne (Pop Liebl), Henry Jones (Leichenbeschauer), Raymond Bailey (Arzt), Ellen Corby, Lee Patrick

Stab:Regie: Alfred HitchcockProduzenten: Alfred Hitchcock, Herbert Coleman für Paramount Pictures • Drehbuch: Alec Coppel, Samuel Taylor • Vorlage: Roman "D'Entre Les Morts" von Pierre Boileau, Themas Narcejac • Filmmusik: Bernard HerrmannKamera: Robert Burks • Spezialeffekte: John P. Fulton • Ausstattung: Hal Pereira, Henry Bumstead, Sam Comer, Frank McKelvy • Schnitt: George Tomasini • Kostüme: Edith Head • Make Up: - • Ton: George Dutton • Ton(effekt)schnitt: Harold Lewis, Winston Leverett • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Hinter der perfekten, herausragend gespielten Kriminalgeschichte offenbart sich ein brillantes psychologisches Seelendrama, in dem es um Liebe geht, aber auch darum, wie Liebe durch die Obsessionen der Fantasie verhindert wird: ein Mann liebt seine Vorstellung einer Frau und versucht, sie danach zu gestalten. In der außergewöhnlichen Spannungsdranaturgie werden die Schichten und Wiedersprüche des inneren Seelenlebens der Hauptfigur subtil aufgedeckt.

Cinema 03/1997: Wiederaufführung von Alfred Hitchcocks schwindelerregendem Liebesdrama. Mit J. Stewart und Kim Novak at her best.

TV Spielfilm 05/1997: Optisch und akustisch aufbereiteter Thriller-Klassiker vom "Master Of Suspense".

TV Movie 05/1997: Liebevoll restaurierte 70 mm-Fassung des zeitlosen Meisterwerks.


Oscar®
  • Oscar-Nominierung für 1958 für George Dutton (Ton)
  • Oscar-Nominierung für 1958 für Hal Pereira, Henry Bumstead, Sam Comer, Frank McKelvy (Ausstattung)
Oscar®
Filmplakat
Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper