Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Filmplakate im Großformat: USAJapan

Titel Deutschland: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
Titel USA: Indiana Jones And The Last Crusade
Genre: Action-Abenteuer
Farbe, USA, 1989

Kino USA: 24. Mai 1989
Kino Deutschland: 14. September 1989
Laufzeit Kino: 127 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 15. April 1990
Laufzeit DVD/Video: 122 Minuten



Inhalt Man schreibt das Jahr 1938 - auf der Suche nach einem Hinweis auf den legendären 'Heiligen Gral' verschwindet in Venedig der Archäologe Professor Henry Jones spurlos. Der Abenteurer Indiana Jones macht sich umgehend auf die Suche nach seinem Vater.

In Begleitung der attraktiven Wissenschaftlerin Elsa Schneider, die schon Vater Henry in Italien zur Seite stand, stößt Indiana Jones in den Katakomben der Lagunenstadt auf einen weiteren Hinweis über den genauen Fundort des Grals. Doch auch noch andere sind hinter dem unschätzbar wertvollen Kelch her.

Es dauert nicht lange, bis Indiana herausfindet, dass böse Nazi-Schergen seinen Vater entführten und in einem Schloss an der deutsch-österreichischen Grenze gefangen halten. Bei einem Befreiungsversuch erlebt Indiana Jones mit der schönen Elsa jedoch eine handfeste Überraschung ...


Darsteller & Stab Darsteller: Harrison Ford (Indiana Jones), Sean Connery (Professor Henry Jones), Denholm Elliot (Marcus Brody), Alison Doody (Elsa Schneider), John Rhys-Davies (Sallah), River Phoenix (junger Indiana Jones), Julian Glover (Walter Donovan), Michael Byrne, Kevork Malikyan, Alexei Sayle, Robert Eddison

Stab:Regie: Steven SpielbergProduktion: Robert Watts für Lucasfilm Ltd. • Drehbuch: Jeffrey Boam • Vorlage: Story von George Lucas, Menno Meyjes • Filmmusik: John WilliamsKamera: Douglas Slocombe • Spezialeffekte: Terry Schubert für ILM • Ausstattung: Elliot Scott (Szenenbild), Stephen Scott (Bauten), Peter Howitt (Bühnenbild) • Schnitt: Michael Kahn • Kostüme: Joanna Johnston, Anthony Powell • Make Up: Peter Robb-King (Make Up), Colin Jamison (Frisuren) • Ton: Ben Burtt, Gary Sumners, Shawn Murphy, Tony Dawe • Ton(effekt)schnitt: Ben Burtt, Richard Hymns • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Die perfektionierte Action-Story gewinnt aus der liebevoll-humorigen Beziehung der beiden sympathisch-menschliche Züge. Und obwohl der Film nur zu Beginn witzig und selbstironisch ist, bietet er für Freunde temopreichen Actionkinos kurzweilige Unterhaltung.

FAZ: Steven Spielbergs Timing ist perfekt, seine Spannungsdramaturgie fehlerlos, seine Fähigkeit, das Tempo immer noch einmal und noch einmal zu steigern, scheinbar unbegrenzt.

Rhein-Zeitung 1997-09-02: Gelungenes Action-Abenteuer von Starregisseur Steven Spielberg.


Oscar®
  • Oscar für 1989: Ben Burtt, Richard Hymns (Bester Ton(effekt)schnitt)
  • Oscar-Nominierung für 1989: John Williams (Beste Musik)
  • Oscar-Nominierung für 1989: Ben Burtt, Gary Sumners, Shawn Murphy, Tony Dawe (Bester Ton)
Oscar®
Filmplakat
Video-Cover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper