Black Rain

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Hintergrund • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Black Rain
Titel USA: Black Rain
Genre: Action-Thriller
Farbe, USA, 1989

Kino USA: 22. September 1989
Kino Deutschland: 14. Dezember 1989
Kino Schweiz (D): 8. Dezember 1989
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 125 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 3. Oktober 1990
Laufzeit DVD/Video: - Minuten



Inhalt Nick Conklin ist ein hartgesottener New Yorker Cop - gefühlskalt und korrupt. Als er mit seinem Partner Charlie den jungen Yakuza-Killer Sato den japanischen Behörden in Osaka übergeben soll, werden sie kurz nach der Landung mit einem uralten Trick von Gangstern ausgetrickst, die sich als Polizisten ausgeben und den Gefangenen in Empfang nehmen.

Bei den weiteren Ermittlungen sind Nick und Charlie zwar nur als Beobachter zugelassen, doch Nick mischt sich immer wieder in die Untersuchungen seiner japanischen Kollegen ein und ermittelt auf eigene Faust. Mit seiner arroganten Art verstößt er dabei gegen japanische Sitten und den Ehrenkodex seiner Gastgeber.

Nick entdeckt, dass Sato in einen gigantischen Falschgeld-Deal zweier rivalisierender Yakuza-Banden verstrickt ist. Da wird sein Partner Charlie von Sato brutal ermordet ...


Darsteller & Stab Darsteller: Michael Douglas (Nick Conklin), Andy Garcia (Charlie Vincent), Ken Takakura (Mashiro Matsumoto), Kate Capshaw (Joyce Kingsley), Yusaka Matsuda (Sato), Tomisaburo Wakayama (Sugai), Shigeru Koyama (Ohashi)

Stab:Regie: Ridley ScottProduktion: Stanley R. Jaffe, Sherry Lansing für Paramount Pictures • Drehbuch: Craig Balotin, Warren Lewis • Vorlage: - • Filmmusik: Hans ZimmerKamera: Jan de Bont • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Tom Rolf • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Donald O. Mitchell, Kevin O'Connell, Greg Russell, Keith A. Wester • Ton(effekt)schnitt: Milton C. Burrow, William L. Manger • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Ein spannender Actionfilm und ein moderner 'film noir': Das nächtliche Osaka, die drittgrößte Metropole Japans, erinnert mit seinen atmosphärisch dichten Bildern an die finstere, apokalyptische Version Los Angeles', die Regisseur Ridley Scott mit seinem Film Der Blade Runner heraufbeschwor.

Tom Keogh (Amazon.de-Redaktion): Ein unterhaltsamer Thriller von Meisterregisseur Ridley Scott mit Michael Douglas als hartem New Yorker Cop, der zusammen mit seinem Partner (Andy Garcia) nach Japan reist, um dort einen einheimischen Mafiosi auszuliefern. Als dieser jedoch flieht, bekommt Michael Douglas, aufgrund seiner eigenwilligen Auffassung von Verbrechensbekämpfung, Ärger mit seinen japanischen Gastgebern. Etwas zu glatt und etwas zu konstruiert kommt der Film über oberflächliche Action nur selten hinaus, auch wenn Ridley Scotts typisch kunstfertige Regiehand deutlich spürbar ist. Wie dem auch sei: Wem es gelingt, Michael Douglas als ikonoklastischen Gesetzeshüter zu akzeptieren, der kann auch den Rest der Story unhinterfragt lassen, inklusive Kate Capshaws Auftritt als blonde Eskortdame, die den japanischen Geschäftsleuten den Kopf verdreht.

Lexikon des internationalen Films: Die überwiegend unoriginelle Handlung wird in faszinierend düsteren, atmosphärisch dichten Szenen erzählt, ohne dadurch jedoch entscheidend an Profil zu gewinnen.

TV Today 20/1997: Ausgesprochen "stylish" fotografierter Film, der von der dichten Atmosphäre und den überzeugenden Hauptdarstellern lebt.

Süddeutsche Zeitung: Das Japan des Ridley Scott ist der Fiebertraum Amerikas. Und das ist ausnahmsweise eine völlig realistische Sicht.

FAZ: Ridley Scott versteht sich auf eine Realistik, die in jedem Moment authentisch und zugleich artifiziell überhöht wirkt.

Wiener Kurier: Harte Bandagen in einem der härtesten, aber auch besten Thriller der Saison.

TV Spielfilm 20/1997: Kultur-Zusammenprall mit galoppierender Action.

TV Movie 20/1997: Knallharte Cop-Story in düsterem Szenario.

Der Wiener: Kamikaze-Kino At It's Best.


Oscar®
  • Oscar-Nominierung für 1989 für Donald O. Mitchell, Kevin O'Connell, Greg Russell, Keith A. Wester (Ton)
  • Oscar-Nominierung für 1989 für Milton C. Burrow, William L. Manger (Toneffektschnitt)

Hintergrund Die Kamera führte Jan de Bont, mit Speed, Twister und Speed 2 inzwischen selbst ein erfolgreicher Regisseur.

Michael Douglas bereitete sich auf seine Rolle vor, indem er mit einem echten New Yorker Cop in der 58. Straße auf Streife ging.

Action-Superstar Jackie Chan lehnte übrigens eine Rolle in Black Rain dankend ab: Er wollte keinen Bösewicht spielen!

Oscar®
Filmplakat
Video-Cover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper