Easy Rider

Ausführlicher Inhalt

Nachdem Wyatt (Peter Fonda) aka ?Captain America? und Billy (Dennis Hopper) in Batterien für Gelände- Motorräder eine ansehnliche Menge Kokain aus Mexiko nach Los Angeles geschmuggelt und in der Einflugschneise des Flughafens an einen Rolls-Royce-Insassen (Phil Spector) weiterverkauft haben, verfügen sie über das nötige Bargeld, um sich auf den Weg zum Mardi Gras Festival nach New Orleans zu machen.

Den Erlös der Transaktion versteckt Wyatt in einem Schlauch im Tank seines Choppers, auf dem die Stars and Stripes prangen. In einem symbolischen Akt wirft Wyatt seine Armbanduhr von sich und die beiden starten in die Wüste. Als sie abends in einem Motel übernachten wollen, werden sie vom Besitzer aufgrund ihres Äußeren abgewiesen und müssen auf einem Feld, umgeben von Ruinen, übernachten.

Am nächsten Tag, nachdem sie bei Ranchern einen Platten repariert haben, kommen sie bei einer gastfreundlichen Farmersfamilie unter (Wyatt: ?Sie haben's schön hier. Sie können Ihr eigener Herr sein. Wer von uns kann das schon??). Als sie wieder unterwegs sind, nimmt Wyatt einen Hippie als Anhalter mit.

Billy befürchtet, dass der beim Tanken ihre Dollars entdecken könnte. Der Fremde spendiert aber stattdessen eine Tankfüllung, und führt die beiden zu seiner Kommune, wo sie einen Einblick in den Alltag der Gemeinschaft bekommen. Wieder auf der Straße, treffen sie auf eine Parade, in die sie sich einreihen. Da ihre patriotischen Absichten aber zweifelhaft erscheinen, werden sie wegen "unerlaubter Teilnahme an einer Parade" verhaftet und ins Gefängnis gesteckt.

Dort erwacht gerade der alkoholsüchtige Anwalt George Hanson (Jack Nicholson) aus dem Delirium. Dank seiner Beziehungen zu den örtlichen Polizisten kommen sie aus dem Gefängnis frei. Im Gegenzug beschließen sie, ihn mitzunehmen. George Hanson kramt seinen alten, goldenen Football-Helm hervor und schwingt sich zu Wyatt auf das Motorrad. Als sie in einer Kleinstadt in Louisiana essen gehen wollen, werden sie vom Sheriff und den anderen männlichen Anwesenden beschimpft und bedroht (?Ich garantiere euch, die kommen nicht mehr weit ...?).

Ohne bedient worden zu sein, fahren sie ab und campieren in Schlafsäcken unter freiem Himmel. In der Nacht werden sie jedoch von den Kleinstädtern überfallen und George Hanson wird mit einem Baseball-Schläger totgeprügelt.

Am nächsten Morgen fahren die anderen angeschlagen nach New Orleans, in ein von Hanson empfohlenes Bordell. Zusammen mit zwei Prostituierten schlendern sie durch die Straßen und erleben schließlich auf dem Friedhof einen LSD-Trip, der seinen Ausdruck in einer Flut von psychedelischen Bildern findet.

Abends am Lagerfeuer stellt Wyatt enttäuscht fest, dass der erworbene Reichtum ihm nichts bedeutet (?Wir sind Blindgänger?). Als die beiden auf der Landstraße weiterfahren, werden sie von einem Pick-Up-Truck überholt.

Der Beifahrer bedroht Billy mit einer Schrotflinte und fordert den "langhaarigen Hippie" auf, sich die Haare schneiden zu lassen. Billy streckt ihm den Mittelfinger entgegen. Daraufhin löst sich ein Schuß und Billy stürzt getroffen zu Boden. Als Wyatt Hilfe holen will, kehrt der Wagen um. Auch er wird erschossen, seine Maschine fängt im Straßengraben Feuer.


Zum Weiterlesen
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper