Cat Ballou - Hängen sollst du in Wyoming

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Zum Weiterlesen •

Titel Deutschland: Cat Ballou - Hängen sollst du in Wyoming
Titel USA: Cat Ballou
Genre: Western-Komödie
Farbe, USA, 1965

Kino USA: 24. Juni 1965
Kino Deutschland: 1. Juli 1965
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 95 Minuten, FSK 12


Inhalt Wyoming 1894. Die junge Lehrerin Catherine "Cat" Ballou aus Wyoming heuert den berühmten Revolverhelden Kid Shelleen an, um ihren Vater vor dem bösartigen Revolverhelden Sir Percival zu schützen. Zu ihrem Schrecken muss Cat aber feststellen, dass sie sich auf den Beschützer nicht recht verlassen kann, weil er meist mehr oder minder betrunken ist.

Trotz all ihrer Anstrengungen wird Cats Vater von gedungenen Mördern umgebracht. Voller Rachsucht wird Cat selbst zur Gesetzlosen, sie will mit ihrem betrunkenen Freund als Rachewerkzeug den Mord rächen. Cat gibt nicht auf und erbeutet bei einem Überfall die Lohngelder von Percival.

Plötzlich wacht auch Kid wieder auf: Er trainiert mit dem Colt und tötet Percivals Killer. Inzwischen hat Cat jedoch Sir Percival in Notwehr erschossen. Und dafür soll sie hängen ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronstimme): Lee Marvin (Kid Shelleen & Tim Strawn), Jane Fonda (Cat Ballou), Michael Callan (Clay Boone), Dwayne Hickman (Jed Beaumont), Nat King Cole (Sänger Banjoman / Bill Ramsey), Tom Nardini (Jackson Two-Bears), John Marley (Frankie Ballou), Reginald Denny (Sir Harry Percival), Stubby Kaye (Sänger Shouter)

Stab:Regie: Elliot Silverstein • Produktion: Harold Hecht für Columbia-Bavaria • Drehbuch: Walter Brown Newman, Frank R. Pierson • Vorlage: Roman von Roy Chanslor • Filmmusik: Frank De Vol • Kamera: Jack Marta • Spezialeffekte: - • Visuelle Effekte:Ausstattung: - • Schnitt: Charles Nelson • Kostüme: - • Maske: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Die heitere Gaunerkomödie aus dem Wilden Westen brachte Lee Marvin den Oscar für seine Darstellung als Trunkenbold und dem Publikum die seltene Gelegenheit, Nat King Cole auf der Leinwand zu erleben, der zusammen mit Stubby Kaye als ein Straßensängerpaar herumzieht. Jane Fonda als betörende Catherine Ballou, ein junges Mädchen, das Lee Marvin anheuert, um ihren Vater vor einem bösartigen Revolverhelden zu schützen. Mit dieser ungemein witzigen Westernkomödie gelang Regisseur Elliot Silverstein in seinem Kinodebüt ein Volltreffer.

VideoWoche: Western-Parodie, köstlich als Ballade erzählt. Zwischen den Episoden wandern Nat King Cole und Stubby Kaye durchs Western-Land und singen "The Ballad of Cat Ballou". Gut ist Jane Fonda, die langbeinig und mit hoch geschnürtem Busen Frauentypen des klassischen Western verkörpert: Schullehrerin und Banditenbraut. Besser ist Lee Marvin in der Doppelrolle von Killer und Saufkopp, der an Frankies Bahre versehentlich "Happy Birthday" grölt. Noch besser ist sein Pferd, das sturzbetrunken schief an der Hauswand lehnt. Ein Kultfilm der sechziger Jahre.

Filmbeobachter: Ein gut gemachtes Western-Musical, das seinen augenzwinkernden Spaß mit den ehrwürdigen Bestandteilen echter Westernstories treibt, ohne zu verstimmen. So bleibt ein unbeschwertes Vergnügen für jung und alt.

Lexikon des internationalen Films: Unterhaltsame balladeske Parodie auf Westernfilme, die sich einen augenzwinkernden Spaß mit den Klischees des Genres erlaubt.

Blickpunkt: Film: Von Elliot Silverstein gut inszenierte, unterhaltsame Parodie auf Westernfilme mit Jane Fonda.


Oscar®
  • Oscar für 1965: Lee Marvin (Hauptdarsteller)
  • Oscar-Nominierung für 1965: Walter Newman, Frank R. Pierson (Drehbuch)
  • Osacr-Nominierung für 1965: Frank DeVol (Musik)
  • Oscar-Nominierung für 1965: Charles Nelson (Schnitt)
  • Oscar-Nominierung für 1965: Nat King Cole & Stubby Kaye: "The Ballad Of Cat Ballou" (Song)

Zum Weiterlesen Elliot Silverstein arbeitete als Regisseur für Theater und Fernsehen, bevor er mit Cat Ballou - Hängen sollst du in Wyoming sein Kinodebüt vorstellte. Den größten Erfolg verbuchte Hauptdarsteller Lee Marvin. Für seinen Auftritt als versoffener, zerlumpter Revolverheld erhielt er neben dem "Oscar" noch den "Silbernen Bär" auf der Berlinale und den "Golden Globe" als bester Darsteller.
Oscar®
Filmplakat
Video-Cover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper