James Bond 007 - Casino Royale

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Zum Weiterlesen •

Titel Deutschland: James Bond 007 - Casino Royale
Titel USA: James Bond 007 - Casino Royale
Genre: Action-Komödie
Farbe, England, 1967

Kino USA: -
Kino Deutschland: 12. Dezember 1967
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 123 Minuten, FSK 12

DVD bei Amazon bestellen | Video bei Amazon bestellen


Inhalt Geheimagent 007, inzwischen zum Sir geadelt, genießt sein Leben als Ruheständler. Doch als eine Geheimorganisation namens SMERSH beginnt, weltweit Agenten der Großmächte zu killen und das Universum zu bedrohen, bitten die Geheimdienste der Welt den Agenten ihrer Majestät höflichst, noch einmal tätig zu werden - indem sie seinen Ruhesitz kurzerhand in die Luft sprengen und ihn so vor vollendete Tatsachen stellen.

Um SMERSH zu verwirren, werden zahlreiche 007-Doubles ausgeschickt, darunter Mata Bond, James Bonds Tochter aus einer Liaison mit der legendären Mata Hari. James Bonds Doppelgänger Cooper wurde extra gegen heiße Küsse immunisiert, und die unwiderstehliche Vesper Lyndt soll sich als sexy 007 an das trottelige Kartengenie Tremble heranmachen.

Der soll nämlich im Casino Royale dem zwielichtigen Spieler Le Chiffre, der als Kopf von SMERSH gilt, alles Geld aus der Tasche ziehen. Tatsächlich aber ist der Leiter der Gangsterorganisation Jimmy Bond, James' durchgeknallter Neffe ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle): David Niven (Sir James Bond), Peter Sellers (Evelyn Tremble), Woody Allen (Jimmy Bond / Dr. Noah), Ursula Andress (Vesper Lyndt), Charles Boyer (Legrand vom Cinquieme Bureau), William Holden (Ransome vom CIA), John Huston (M / McTarry), Deborah Kerr (Agent Mimi / Lady Fiona McTarry), Daliah Lavi (The Detainer / 007), Joanna Pettet (Mata Bond), Orson Welles (Le Chiffre), Kurt Kasznar (Smernov vom KGB), Terence Cooper (Cooper), Barbara Bouchet (Moneypenny), George Raft (Himself), Jean-Paul Belmondo (Französischer Legionär), Angela Scoular (Buttercup), Jacqueline Bisset (Miss Goodthighs), Alexandra Bastedo (Meg), Peter O'Toole (Dudelsackpfeifer), Stirling Moss (Driver), Ronnie Corbett (Polo), Derek Nimmo (Hadley)

Stab: • Regie: John Huston, Ken Hughes, Val Guest, Robert Parrish, Joe McGrath • Produktion: Charles K. Feldman, Jerry Bresler für Famous Artists Production • Drehbuch: Wolf Mankowitz, John Law, Michael Sayers • Vorlage / Buch zum Film: Roman "Casino Royale" von Ian Fleming • Filmmusik: Burt Bacharach; Supervisor: - • Kamera: Jack Hildyard, John Wilcox, Nicolas Roeg • Spezialeffekte: - • Visuelle Effekte: - • Ausstattung: Michael Stringer • Schnitt: Bill Lenny • Kostüme: Julie Harris • Maske: Make up: -; Frisuren: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - • Casting: -


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Als "Happening" angelegte parodistische Super-Show mit enormem technischen Aufwand. Von fünf Regisseuren trickreich inszeniert, aber nur im letzten Drittel ein wirklich gelungenes furioses Feuerwerk auf den Bond-Rummel.

Stuttgarter Zeitung: Ein Silvesterspaß, den man an jedem Tag des Jahres ansehen kann (...) Wem da der Humor nicht aufgeht, der hat halt keinen.


Hintergrund Produzent Charles Feldman, der die Rechte an Ian Flemings erstem James-Bond-Roman "Casino Royale" besaß, träumte eines nachts "die Vision eines gigantischen Happenings mit Bonds, so weit das Auge reicht, mit ganzen Armeen von Girls, in wilder Pop Art ausgemalt, in wilder Musik ...".

Und so kam es, dass parallel zum fünften "normalen" Bond-Abenteuer ("Man lebt nur zweimal") diese überbordende Bond-Parodie entstand.

"Royal" war dabei auch die Besetzung, denn fünf Meisterregisseure inszenierten ein wahres Staraufgebot. Bei einem seinerzeit immensen Budget von 12 Millionen Dollar explodieren 130 Minuten lang unzählige Gags.

Peter Sellers und Orson Welles konnten sich auf den Tod nicht ausstehen, so dass die Szene, an denen sie sich am Spieltisch von Angesicht zu Angesicht gegenübersitzen, an verschiedenen Tagen mit jeweils nur einem der beiden Darsteller gedreht werden konnte.


Zum Weiterlesen
  • Teil: James Bond 007 - Casino Royale (Inhalt, Darsteller & Stab, Filmkritiken usw.)
  • Wenn zu diesem Film Interviews vorliegen, finden Sie diese in unserem Interview-Magazin!
    Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Links verantwortlich.
    Video-Cover
    Videocover zu 'James Bond 007 - Casino Royale'
     
    DVD-Cover
    DVD-Cover zu 'James Bond 007 - Casino Royale'

    Szenenfoto. Foto: Columbia Tristar
     
    Szenenfoto. Foto: Columbia Tristar
     
    Szenenfoto. Foto: Columbia Tristar
     
    Szenenfoto. Foto: Columbia Tristar

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © 1994 - 2010 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken