Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers
• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers
Titel USA: Stand By Me
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 1986

Kino Deutschland: 1987-02-26
Kino USA: 1986-09
Laufzeit Kino: 87 Minuten, FSK 6
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 85 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 2000-12-05
Laufzeit DVD: 85 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Sommer in Castle Rock, einer idyllischen Kleinstadt im US-Bundesstaat Oregon. Schon seit Tagen verfolgen Gordie, Chris, Teddy und Vern von ihrem Baumhaus aus die Radio-Meldungen über einen Jungen, der vom Blaubeerpflücken nicht zurückkehrte.

Es heißt, dass der Junge von einem Zug überfahren wurde und dass die entsetzlich zugerichtete Leiche jetzt irgendwo neben den Gleisen liege. Vern und seine Freunde stellen sich vor, wie aufregend es doch wäre, nach dem Toten zu suchen.

Beflügelt von dem Wunsch, als Helden gefeiert zu werden, machen sie sich auf den anstrengenden, abenteuerlichen Marsch quer durch die Bergwelt Oregons.


SzenenfotoDarsteller: Wil Wheaton (Gordie Lachance), River Phoenix (Chris Chambers), Corey Feldman (Teddy Duchamp), Jerry O'Connell (Vern Tessio), Richard Dreyfuss (Schriftsteller), Kiefer Sutherland (Ace Merrill), Casey Siemaszko (Billy Tessio), Gary Riley (Charlie Hogan), Bradley Gregg (Eyeball Chambers), Jason Oliver (Vince Desjardins), Marshall Bell (Mr. Lachance), Frances Lee McCain (Mrs. Lachance), Bruce Kirby (Mr. Quidacioluo), William Bronder (Milo Pressman), Scott Beach (Bürgermeister Grundy), John Cusack (Denny Lachance), Madeleine Swift (Frau des Bürgermeisters), Art Burke (Direktor Wiggins), Matt Williams (Bob Cormier), Andy Lindberg (Schmalzarsch Hogan), Dick Durock (Bill Travis), O. B. Babbs (Schmalzarschs Beleidiger), Charlie Owens (Schmalzarschs Beleidiger), Kenneth Hodges (Donnelley-Zwilling), John Hodges (Donnelley-Zwilling), Susan Thorpe (dicke Frau), Korey Scott Pollard (Moke), Rick Elliott (Jack Mudgett), Kent Lutrell (Ray Brower), Chance Quinn (Gordons Sohn), Jason Naylor (sein Freund)

Regie: Rob Reiner

Stab: • Produzenten: Bruce A. Evans, Raynold Gideon, Andrew Scheinman für Act III Prod. • Drehbuch: Raynold Gideon, Bruce A. Evans • Vorlage: Erzählung "Die Leiche" von Stephen KingFilmmusik: Jack Nitzsche • Kamera: Thomas del Ruth • Spezialeffekte: Introvision Systems Inc., Richard L. Thompson, Henry Millar • Ausstattung: Dennis Washington, Richard McKenzie • Schnitt: Robert Leighton • Kostüme: Sue Moore • Make Up: - • Ton: Lon E. Bender, Wylie Stateman, Soundelux Inc. • Toneffektschnitt: - • Stunts: Rick Barker, Jerry Brutsche, Jack Carpenter, Brian Carson, Doc Charbonneau, Gary Cox, Harvey Keith, Sherry Peterson, Richard Seaman, Monty Simmons, John Walker •


SzenenfotoFilmkritiken

tz München: Von Stephen King sind wir bisher nur atemberaubende Horror-Schocker gewohnt. Regisseur Rob Reiner hat sich für eine ganz andere Geschichte des Erfolgs-Autors interessiert und daraus einen wunderbar sensiblen, melancholischen und romantischen Abenteuer-Film gemacht. ... Sehr atmosphärisch ist diese sommerliche Freundschafts-Idylle des Jahres 1959, wehmütige Erinnerungs-Emotionen an eine Jugend ohne Computer-Spiele.

Lexikon des internationalen Films: Sensible und stimmungsvolle Beschreibung eines jugendlichen Abenteuers, mehr an Charakteren und Motiven interessiert als an vordergründiger Action.


SzenenfotoOscar ®

Oscar-Nominierung für 1986 für Raynold Gideon, Bruce A. Evans (Drehbuch-Bearbeitung)

Dirk Jasper FilmLexikon
© Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper