Schlafwandler
• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Schlafwandler
Titel USA: Sleepwalkers
Genre: Horror
Farbe, USA, 1992

Kino Deutschland: 1992-06-11
Laufzeit Kino: 89 Minuten, FSK 18
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1993-01-19
Laufzeit Video: 80 Minuten, FSK 16
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 2000-10-05
Laufzeit DVD: 86 Minuten, FSK 16
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Sie sind Menschen und Monster. Sie besitzen die Macht des Unsichtbaren. Und sie töten junge Mädchen, deren Seele sie zum Leben brauchen.

Sleepwalkers fürchten nur eins - den Prankenhieb der Katze! Tanya ist bis über beide Ohren in Charles verliebt.

Ihr Alptraum beginnt mit dem ersten Rendezvous, denn der nette Bursche entpuppt sich als reißende Bestie - Charles ist ein Sleepwalker!


SzenenfotoDarsteller: Brian Krause (Charles Brady), Mädchen Amick (Tanya Robertson), Alice Krige (Mary Brady), Jim Haynie (Ira), Cindy Pickett (Mrs. Robertson), Ron Perlman (Captain Soames), Lyman Ward (Mr. Robertson), Dan Martin (Andy Simpson), Glenn Shadix (Mr. Fallows), Cynthia Garris (Laurie), Monty Bane (Horace), John Landis (Labortechniker), Joe Dante (Laborassistent), Stephen King (Leichenbestatter), Clive Barker (Techniker), Tobe Hooper (Techniker)

Regie: Mick Garris

Stab: • Produzenten: Marc Victor, Michael Grais, Nabeel Zahid • Drehbuch: Stephen KingVorlage: - • Filmmusik: Nicholas Pike • Kamera: Rodney Charters • Spezialeffekte: Dennis Dion, Jeffrey A. Okun, Apogee Productions • Ausstattung: John DeCuir jr., Sig Tinglof, Bruce A. Gibson • Schnitt: O. Nicholas Brown • Kostüme: Michael Hoffman, Aida Swinson • Make Up: John Blake, Rick Stratton, Tony Gardner, Alterian Studios • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: Phil Adams •


SzenenfotoFilmkritiken

Fischer Film Almanach 1993: Bestsellerautor King steuert dem Boom seiner Werkverfilmungen ein Originaldrehbuch bei: Ein Heranwachsender und seine Mutter gehören der aussterbenden Rasse der "Schlafwandler", einer vampirähnlichen Lebensform, an. Eine ahnungslose Schülerin gerät in große Gefahr, und eine Hundertschaft von aufgebrachten Hauskatzen beendet den Spuk.

multimedia: Die manchmal spannende Handlung wird jedoch von oft übertriebenen und blutig zelebrierten Brutalitäten dominiert.

Lexikon des internationalen Films: Mehr eklig als gruselig inszenierter Horrorfilm, der plump seine Vorläufer plagiiert.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1993 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper