Buch zum Film Das Boot

• Autor: Lothar-Günther Buchheim • Bei Amazon bestellen •

Buchcover Über das Buch Lothar-Günther Buchheims Roman und der gleichnamige Film Das Boot verdanken ihren Welterfolg dem Wagnis des Autors, sich bis in die kleinsten Einzelheiten an das Grauen des Krieges zu erinnern. Er erzählt die Geschichte eines U-Bootes und seiner Besatzung im Zweiten Weltkrieg.

Das Leben im Schattenreich des U-Boot-Krieges, die Operationen im Atlantik im Winter 1941 bei zunehmender Luftüberlegenheit der Alliierten, die wochenlange Untätigkeit, Angriff und Gegenanriff, Jagd und Flucht, der Versuch, durch die schwer bewachte Straße von Gibraltar ins Mittelmeer einzudringen.


Der Autor Lothar-Günther Buchheim, geboren 1918 in Weimar, Thüringen. Schon mit vierzehn Jahren als zeichnendes und malendes 'Wunderkind' Mitarbeiter von Zeitungen und Zeitschriften. Erste Kollektivausstellungen und erste Monographie (1935). Als literarischer Ertrag einer Reise mit dem Faltboot die Donau hinab bis ans Schwarze Meer erscheint 1939 der Band Täge und Nächte steigen aus dem Strom.

Studium an den Kunstakademien in Dresden und München. Im Zweiten Weltkrieg Kriegsberichterstatter, ursprünglich als Kriegsmaler, mit Einsätzen auf Minenräumbooten, Zerstörern und vor allem U-Booten. Nach dem Krieg Gründung einer Kunstgalerie und später auch eines Kunstverlages.

Lothar-Günther Buchheim ist Autor zahlreicher Standardwerke über den Expressionismus. 1973 erschien sein Roman Das Boot. Daneben drehte er immer wieder Fernsehfilme und Reportagen. Er lebt in Feldafing am Starnberger See. Seine Sammlung expressionistischer Kunst ist legendär.


Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper