Meine Lieder, meine Träume
• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Meine Lieder, meine Träume
Originaltitel: The Sound Of Music
Genre: Musical
Farbe, USA, 1965, FSK 6

Kino Deutschland: 1965-12-25
Laufzeit Kino: 172 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland:
Laufzeit Video: 166 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox 105101

Szenenfoto Die junge Novizin Maria lebt wohlbehütet in einem Kloster bei Salzburg. Ihre ganze Liebe gehört der Musik und dem Gesang, ihre Mitschwestern haben allerdings kein Verständnis für ihre Leidenschaft.

Als ihr die Oberin vorschlägt, das Kloster zu verlassen, um die 7 Kinder des verwitweten Kapitäns von Trapp zu erziehen, da stimmt sie freudig zu. Sie ahnt ja nicht, auf welches Abenteuer sie sich einläßt ...


SzenenfotoDarsteller: Julie Andrews (Maria), Christopher Plummer (Baron von Trapp), Richard Haydn (Max Detweiler), Peggy Wood (Äbtissin), Eleanor Parker (Baronesse von Trapp), Anna Lee, Portia Nelson

Regie:Robert Wise

Stab: • Produzenten: Robert Wise für Argyle Enterprises • Drehbuch: Ernest Lehman • Vorlage: Bühnen-Musical "The Sound Of Music" von Oscar Hammerstein, Richard Rogers • Filmmusik: Irwin Kostal • Kamera: Ted McCord • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Boris Leven, Walter M. Scott, Ruby Levitt • Schnitt: William Reynolds • Kostüme: Dorothy Jeakins • Make Up: - • Ton: James P. Corcoran, Fred Hynes • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Ein mit immensem äußerem Aufwand produzierter Unterhaltungsfilm, der durch eindrucksvoll fotografierte und arangierte Breitwand-Panoramen, (im Orginal) schöne Songs und eine bemerkenswerte Hauptdarstellerin fesselt. An der Grenze der Peinlichkeit ist indes die oberflächliche Aufbereitung des politischen Hintergrundes. Der deutsche Verleih kürzte den Film nach der Erstauswertung rigoros, um alle politischen Elemente zu eliminieren, so dass der Film "freundlicher" und konsumierbarer, in seiner Konzeption freilich zerstört wurde.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1965 für "Meine Lieder, meine Träume" (Bester Film)
Oscar für 1965 für Irwin Kostal (Musik)
Oscar für 1965 für Robert Wise (Regie)
Oscar für 1965 für William Reynolds (Schnitt)
Oscar für 1965 für James P. Corcoran, Fred Hynes (Ton)

Oscar-Nominierung für 1965 für Boris Leven, Walter M. Scott, Ruby Levitt (Ausstattung)
Oscar-Nominierung für 1965 für Ted McCord (Kamera)
Oscar-Nominierung für 1965 für Dorothy Jeakins (Kostüme)
Oscar-Nominierung für 1965 für Peggy Wood (Nebendarstellerin)

Dirk Jasper FilmLexikon
© AMPAS © 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper