Planet der Affen
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Planet der Affen
Titel USA: Planet Of The Apes
Genre: SF-Abenteuer
Farbe, USA, 1968

Kino Deutschland: 1968-05-03
Laufzeit Kino: 112 Minuten, FSK 12
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-10-11
Laufzeit DVD: 107 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 107 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox


Szenenfoto Astronaut George Taylor durchbricht das Raum-Zeit-Kontinuum im All, drei Astronauten überleben den Raum-Zeit-Sprung - 2000 Jahre in die Zukunft! Eine Notlandung verschlägt Taylor und sein Team auf einen fremden Planeten. Dort gibt es zwar auch Menschen, diese leben jedoch auf Steinzeit-Niveau. Regiert wird der Planet von hochentwickelten Menschenaffen.

Nur Taylor erfährt nach der Notlandung das schreckliche Geheimnis dieses Planeten. Weshalb werden die eingeborenen Menschen von der herrschenden Affen-Zivilisation wie Tiere gejagt? Warum enden seine beiden Freunde im Versuchslabor der Gorillas? Die Affen mißbrauchen die Menschen als Arbeitssklaven und für Forschungsexperimente.

Szenenfoto Schon bald wird auch Taylor gefangen genommen. Eine verkehrte, fantastische Welt, in der es Taylor schließlich gelingt, das Vertrauen der jungen Schimpansin Dr. Zira und des Affen-Archäologen Dr. Cornelius zu gewinnen. Doch zunächst ist auch er in ihren Augen ein Tier, von dem die Affen abstammen.

Das gutherzige Schimpansen-Ehepaar Cornelius und Zira wollen schließlich Taylor helfen, in die "Verbotene Zone" zu fliehen. Der Führer des Affen-Staates, der Orang-Utang Dr. Zaius, macht alle Hoffnungen der Menschheit auf diesem Planeten zunichte, denn nur er kennt die schreckliche Wahrheit, die unter dem Staub von Jahrtausenden in der "verbotenen Zone" begraben liegt ...


SzenenfotoDarsteller: Charlton Heston (Colonel George Taylor), Roddy McDowall (Dr. Cornelius), Maurice Evans (Dr. Zaius), Kim Hunter (Dr. Zira), James Whitmore (Versammlungs-Präsident), Linda Harrison (Nova), James Daly

Regie: Franklin J. Schaffner

Stab: • Produzenten: Arthur P. Jacobs für Adjac Productions • Drehbuch: Michael Wilson, Rod Serling • Vorlage: Roman "Monkey Planet" von Pierre Boulle • Filmmusik: Jerry Goldsmith • Kamera: Leon Shamroy • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Hugh S. Fowler • Kostüme: Morton Haack • Make Up: John Chambers • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Die verblüffende Schlußpointe und die glänzend gestalteten Affenmasken machten den Film zu einem großen Erfolg, dem vier Fortsetzungen folgten.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1968 für John Chambers (Sonder-Oscar für Make-Up)

Oscar-Nominierung für 1968 für Morton Haack (Kostüme)
Oscar-Nominierung für 1968 für Jerry Goldsmith (Musik-Original)


SzenenfotoBemerkungen

Der Erfolg des Films "Planet der Affen" führte dazu, dass noch vier Fortsetzungen gedreht wurden: Rückkehr zum Planet der Affen, Flucht vom Planet der Affen, Eroberung vom Planet der Affen, Die Schlacht um den Planet der Affen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper