Duell im Atlantik
• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Duell im Atlantik
Titel USA: The Enemy Below
Genre: Krieg
Farbe, USA, 1957, FSK 12

Kino Deutschland:
Kino USA:
Laufzeit Kino: Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 94 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

Szenenfoto Mitten im Zweiten Weltkrieg, Schauplatz ist der Südatlantik Anfang der 40er Jahre. Ein US-Zerstörer wird von einem feindlichen deutschen U-Boot verfolgt.

Die Jagd wird unerbittlich, doch es ist bei diesem ungewöhnlichen Katz- und Maus-Spiel nicht immer zu unterscheiden, wer Jäger und wer Gejagter ist.


SzenenfotoDarsteller: Robert Mitchum (Captain Murrell), Curd Jürgens (Von Stolberg), Al Hedison (Lt. Ware), Theodore Bikel (Schwaffer), Russell Collins (Doctor), Kurt Kreuger ()Von Holem, Frank Albertson (CPO Crain), Biff Elliot (Quartermaster), Alan Dexter (Mackeson), Doug McClure (Ensign Merry), Jeff Daley (Corky), David Bair (Ellis), Joe di Reda (Robbins), Ralph Manza (Lt. Benelli)

Regie: Dick Powell

Stab: • Produzenten: Dick Powell für 20th Century Fox • Drehbuch: Wendell Mayes • Vorlage: Roman von D. A. Rayner • Filmmusik: Leigh Harline • Kamera: Harold Rosson • Spezialeffekte: L. B. Abbott • Ausstattung: Lyle R. Wheeler, Albert Hogsett, Walter M. Scott, Fay Babcock • Schnitt: Stuart Cilmore • Kostüme: Charles LeMaire • Make Up: Ben Nye • Ton: Arthur L. Kirbach, Harry M. Leonard • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Dick Powells Regiedebüt, das auf aufwendige Materialschlachten weitgehend verzichtet, bezieht seine Spannung vor allem aus den glänzend inszenierten Verfolgungsjagden auf hoher See.

Lexikon des internationalen Films: Spannendes, gut gespieltes Drama, das das Kampfgeschehen jedoch auf unverantwortliche Weise verharmlost.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1957 für Walter Rossi (Spezialeffekte).


SzenenfotoBemerkungen

Die Geschichte entstand nach einem Erlebnisbericht des US-Kommandanten D. A. Rayner. Dick Powell, zu diesem Zeitpunkt Schauspieler und erfolgreicher TV-Moderator, las die Geschichte, war fasziniert und beschloß, sie selbst für die Leinwand zu inszenieren.

Dirk Jasper FilmLexikon
© AMPAS © 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper