Eroberung vom Planet der Affen
• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Eroberung vom Planet der Affen
Titel USA: Conquest Of The Planet Of The Apes
Genre: SF-Abenteuer
Farbe, USA, 1972, FSK 12

Kino Deutschland: 1972-08-10
Laufzeit Kino: 87 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 84 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

DVD Deutschland: 2001-10-11
Laufzeit DVD: 83 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox


Szenenfoto 1990, in einem diktatorisch regierten US-Stadtstaat. Zwanzig Jahre sind seit der Tötung des sprechenden Schimpansenpaares Dr. Cornelius und Dr. Zira vergangen, Affen haben die Funktion von Hausangestellten und Zwangsarbeitern übernommen. Sie können nicht mehr sprechen und werden von den Menschen wie Sklaven behandelt.

Zirkusdirektor Armando hat Caesar, das Kind von Dr. Zira, retten können. Caesar, inzwischen 25 Jahre alt, erlebt einen brutalen Polizeieinsatz gegen seine geknechteten Artgenossen und verliert dabei seine getarnte Beherrschung. Gouverneur Breck ersteigert den entflohenen Caesar zufällig auf einer Auktion.

Unter der Maske eines gewöhnlichen Affen gelingt ihm der Einblick in die Schaltzentrale der Macht, wobei er von dem farbigen Mitarbeiter des Gouverneurs, MacDonald, unterstützt wird. Zusammen mit anderen intelligenten Schimpansen plant Caesar die Revolte. Doch per Zufall entdeckt man seine wahre Identität und will ihn töten.

Durch eine List MacDonalds gelingt Caesar die Flucht, und wenig später treten die von ihm angeführten Affen gegen Brecks Miliz an. In der Stadt ist die Hölle los ...


SzenenfotoDarsteller: Roddy McDowall (Caesar), Don Murray (Breck), Ricardo Montalban (Armando), Natalie Trundy (Lisa), Hari Rhodes (MacDonald), Severn Darden (Kolp)

Regie: J. Lee Thompson

Stab: • Produzenten: Arthur P. Jacobs für Apjac Production • Drehbuch: Paul Dehn • Vorlage: Charaktere von Pierre Boulle • Filmmusik: Tom Scott • Kamera: Bruce Surtees • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Marjorie Fowler, Alan Jaggs • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der Fortsetzungsfilm von "Planet der Affen" verknüpft seine spannende Unterhaltungsstory wieder mit zivilisationskritischen Fragen, die von optischen Einfällen und gut gestalteten Massenszenen unterstützt werden. Der von dem Menschen befürchtete Alptraum einer Affenzivilisation wird am Ende Realität. Aber nach einem erbitterten Kampf von beiden Seiten entscheidet sich Caesar, der Anführer der siegreichen Affen, für die Menschlichkeit. "Eroberung vom Planet der Affen", vom englischen Regisseur J. Lee Thompson inszeniert, ist flottes Genrekino mit viel Tempo und Action.

Lexikon des internationalen Films: Ein Durcheinander von sozialen, philosophischen, religiösen und klassenkämpferischen Motiven, in dürftiger Science-Fiction-Manier mit völlig austauschbaren Bildern verkittet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper