Stirb langsam 2
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Stirb langsam 2
Titel USA: Die Hard 2
Genre: Action
Farbe, USA, 1990

Kino Deutschland: 1990-10-25
Laufzeit Kino: 123 Minuten, FSK 16
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 1999-12-02
Laufzeit DVD: 118 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

Video Deutschland:
Laufzeit Video: 118 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox


Szenenfoto "... und Friede auf Erden": Was für andere eine Zeit der Ruhe und Besinnung ist, wird für den US-Polizisten John McClane regelmäßig zum Alptraum. Wieder einmal hat er nichts anderes im Sinn, als mit seiner Frau Holly ein gemütliches Weihnachtsfest zu verbringen, und wieder einmal stellt sich ihm eine Bande von Schurken in den Weg.

Auf dem Flughafen von Washington, wo er sich mit Holly verabredet hat, kommt McClane zufällig einem Terrorkommando auf die Spur. Der fanatische Colonel Stuart versucht die Freigabe des südamerikanischen Drogenbosses Esperanza zu erzwingen, der sich schwerbewacht im Anflug auf Washington befindet, um an die USA ausgeliefert zu werden. Den nötigen Nachdruck verleiht die Bande ihrem Ansinnen, indem sie den Flughafen unter ihre Kontrolle bringt, die Landeelektronik manipuliert und eine vollbesetzte Passagiermaschine am Boden zerschellen läßt.

Während McClane in einem furiosen Alleingang die Terroristen dezimiert, kreist über der Landebahn ein weiteres Flugzeug, dem der Treibstoff auszugehen droht. An Bord dieser Maschine befindet sich McClanes Frau ...


SzenenfotoDarsteller: Bruce Willis (Detective John McClane), Bonnie Bedelia (Holly M. Gennero McClane), William Atherton (Richard Thornburg), Reginald Veljohnson (Sergeant Al Powell), Franco Nero (General Ramon Esperanza), William Sadler (Colonel Stuart), John Amos (Major Grant), Dennis Franz (Captain Carmine Lorenzo), Art Evans (Leslie Barnes), Fred Dalton Thompson (Trudeau), Tom Bower (Marvin), Sheila McCarthy (Samantha 'Sam' Coleman)

Regie: Renny Harlin

Stab: • Produzenten: Charles Gordon, Lawrence Gordon, Joel Silver für Gordon Films / Silver Pictures • Drehbuch: Steven E. de Souza, Doug Richardson • Vorlage: Roman "58 Minutes" von Walter Wager • Filmmusik: Michael Kamen • Kamera: Oliver Wood • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Robert A. Ferretti • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Action total: Mega-Action-Star Bruce Willis schlägt in "Stirb langsam 2" eine noch härtere Gangart ein. Ein absolutes mußs für jeden Action-Fan! Der Film hat 70 Millionen Dollar gekostet und jeden einzelnen davon hat Harlin gut investiert: Es gibt gefährliche Stunts, perfekte pyrotechnische Tricks, und zur Förderung der winterlichen Stimmung wurden während der Dreharbeiten täglich bis zu 100 000 Kilo Eis zerkleinert. Der Erfolg der "Stirb langsam"-Filme, verdankt sich freilich nicht nur der schieren Lust an der Zerstörung: Durch eine wohltuende Selbstironie und zündenden Humor heben sie sich von der Menge US-Action-Produktionen ab.

TV Spielfilm: dass erfolgreiche Filme fortgesetzt werden, ist mittlerweise die Regel. Aber die Fälle, in denen der zweite Teil dem ersten ebenbürtig ist, sind eher selten. "Stirb langsam 2" ist die Potenzierung des Originals: noch mehr Action, noch mehr Geballer, noch mehr Blut, noch mehr Bruce Willis, noch mehr Tricks und noch mehr Leichen. 264 Tote in 123 Filmminuten - irgendwie eine ganz andere Bilanz als der Titel vermuten läßt.

SzenenfotoStern tv magazin: Über das "besser" läßt sich (wie auch über den Wert des Films) streiten - spannende Unterhaltung für Action-Fans bietet Renny Harlins Reißer aber allemal.

TV Hören und Sehen: Rock-Musiker und Schauspieler Bruce Willis sorgt auch mit dem zweiten Teil der Action-Reihe für absolute Hochspannung.

Rhein-Zeitung Ostern 1996: Spaktakulärer, leicht selbstironischer Action-Reißer von Renny Harlin.


SzenenfotoBemerkungen

Bruce Willis, der zuvor als TV-Detektiv in "Das Model und der Schnüffler" zu sehen war, gelang mit Stirb langsam der Aufstieg in die Riege der absoluten Top-Stars.

Den korrupten Drogenbaron Esperanza spielt Franco Nero ("Django", "Querelle"). Bonnie Bedelia spielte die Hauptrolle des Umweltthrillers "American Inferno".

Renny Harlin, dessen Filmographie zuvor ein spärlich beschriebenes Blatt war ("Nightmare on Elm Street 4"), hat sich inzwischen als einer der führenden Action-Spezialisten etabliert: In dem Film Cliffhanger hatte er keinen geringeren als Sylvester Stallone vor der Kamera.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper