Der Glöckner von Notre Dame
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Glöckner von Notre Dame
Titel USA: The Hunchback Of Notre-Dame
Genre: Drama
Schwarzweiß, USA, 1939

Kino Deutschland: 1949-05-??
Laufzeit Kino: 118 Minuten, FSK 16
Kinoverleih D:

Video-Cover
Video-Cover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 113 Minuten
Anbieter: Taurus


Szenenfoto Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die blutjunge Zigeunerin Esmeralda, die mit zauberhafter Anmut auf den Plätzen von Paris tanzt, und der abstoßend hässliche, verkrüppelte, taube, von allen verspottete Glöckner von Notre Dame, Quasimodo.

Der Missgestaltete, mit seiner halb hüpfenden, halb schleichenden Beweglichkeit, ist mit übermenschlichen Kräften ausgestattet und hängt in zärtlicher Liebe und Verehrung an Esmeralda, die ein kleines bisschen Mitleid für ihn gezeigt hat. Sie zu beschützen ist für Quasimodo von größter Bedeutung, koste es auch das eigene Leben ...


SzenenfotoDarsteller: Charles Laughton (Quasimodo der Glöckner), Maureen O'Hara (Esmeralda), Cedric Hardwicke (Frollo), Thomas Mitchell (Colpin), Edmond O'Brien (Gringoire), Harry Davenport (Louis XI.), Alan Marshall

Regie: William Dieterle

Stab: • Produzenten: Sandro S. Berman für RKO • Drehbuch: Sonya Levien • Vorlage: Roman "Der Glöckner von Notre Dame" von Victor Hugo • Filmmusik: Alfred Newman • Kamera: Joseph A. August • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: William Hamilton, Robert Wise • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: John Aalberg • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Film: Unverändert eindrucksvolle Verfilmung des dramatisch-romantischen Historienromans von Victor Hugo mit detailliert ausgeführtem Zeitkolorit, bewegten Massenszenen, brillanter Kameraführung und einer anrührenden Verkörperung der Titelrolle durch Charles Laughton. Unter den zahlreichen Filmfassungen wird diese der literarischen Vorlage und der historischen Atmosphäre am besten gerecht.


SzenenfotoOscar ®

Oscar-Nominierung für 1939 für Alfred Newman (Musik-Bearbeitung)
Oscar-Nominierung für 1939 für John Aalberg (Ton)

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper