So ein Millionär hat's schwer

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt

Titel Deutschland: So ein Millionär hat's schwer
Genre: Komödie
Farbe, Östereich, 1958

Kino USA: -
Kino Deutschland: 18. Dezember 1958
Laufzeit Kino: 94 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 22. August 2000
Laufzeit DVD/Video: 88 Minuten, FSK 6


Inhalt Edward Collins ist Multimillionär und lebt in einer Villa an der Côte d'Azur - und er wünscht sich nichts mehr als ein einfaches und unscheinbares Leben. Schließlich erfährt er, dass es seine Verlobte Alice einzig und allein auf sein Geld abgesehen hat. Enttäuscht wendet er dem Jet-Set den Rücken.

Als er dann in einem Lokal die Kellnerin Ninette kennen lernt, ist er natürlich misstrauisch. Er gibt vor, bettelarm zu sein. Ninette hat ein Herz und besorgt ihm einen Arbeitsplatz. Edward Collins und sein Diener Alfons beginnen ein lustiges Spiel.

Und natürlich kommt es zu Problemen, wenn sich ein echter Millionär plötzlich als Parkwächter ausgibt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Peter Alexander (Edward Collins), Heinz Erhardt (Alfons Rappert), Germaine Damar (Ninette), Wolfgang Wahl (Marcel Magnol), Elga Andersen (Alice Sorel), Loni Heuser

Stab:Regie: Geza von Cziffra • Produzenten: Herbert Sennewald für Öfa • Drehbuch: Peter Trenk (= Gustav Kampendonk) • Vorlage: - • Filmmusik: Heinz Gietz • Kamera: Walter Tuch • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Eleonore Kunze • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Musikalisches Lustspiel, in dem Heinz Erhardt als liebenswert-schusseliger Diener Alfons eine Reihe von Kabinettstückchen liefert.

Lexikon des internationalen Films: Lustspiel rund im einen Riviera-Plutokraten, der nichts des Geldes wegen geliebt sein möchte. Ein Peter Alexander-Film, dessen geringer Witz hauptsächlich von Heinz Erhardt erzeugt wird.

Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper