Konrad aus der Konservenbüchse

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Konrad aus der Konservenbüchse
Genre: Kinderfilm
Farbe, Deutschland, 1983, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1983-07-29
Wiederaufführung: 1998-02-05
Laufzeit Kino: 80 Minuten
Kinoverleih D: Wild Utopia

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 75 Minuten
Anbieter:


Szenenfoto Als sie ein kleines Wesen aus der Konservenbüchse mit "liebe Mutter" anredet und sich als siebenjähriger Junge entpuppt, gerät Frau Bartolotti aus der Fassung.

Schließlich war es auch nur ein dummer Computerfehler in der Fabrik für Instant-Kinder, der Konrad, ein ausgesprochen wohlerzogenes Elite-Kind, an die unkonventionelle und lebenslustige Frau Bartolotti liefern ließ.

Trotz ihrer Gegensätzlichkeit lernen sich die beiden lieben, und als eines Tages die Fabrik das "irrtümlich gelieferte Produkt" wieder abholen will, möchte Konrad nicht mehr weg. Eine raffinierte Rettungsaktion wird gestartet: Aus dem Elite-Kind soll ein rotzfrecher Lümmel werden ...


SzenenfotoDarsteller: Violetta Ferrari (Berti Bartolotti), Heinz Schubert (Egon), Daniel Thorbecke (Konrad), Alexandra Degen (Kitty), Robert Stephan (Florian), Otu Tetteh (Oliver), Daniel Jürgen Lohmann (Michi), Barbara Simon (Anna), Erwino Torre (Caruso)

Regie: Claudia Schröder

Stab: • Produzenten: Ottokar Runze für Ottokar Runze Filmproduktion • Drehbuch: Arbeitskreis Roter Elefant, Claudia Schröder • Vorlage: Roman "Konrad aus der Konservenbüchse" von Christine Nöstlinger • Filmmusik: Willy Siebert • Kamera: Fritz Moser • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Sabine Jagiella, Inge Kleinknecht • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Hamburger Abendblatt: Mit viel Witz und Verständnis für die kindliche Psyche.

Hamburger Rundschau: Lustiger Lernprozeß.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Wild Utopia © 1994 - 2010 Dirk Jasper