An heiligen Wassern

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: An heiligen Wassern
Titel USA: -
Genre: Heimatfilm
Farbe, Schweiz, 1960

Kino USA: -
Kino Deutschland: 23. Dezember 1960
Kino Österreich: -
Kino Schweiz: -
Laufzeit Kino: 100 Minuten, FSK 6

DVD Deutschland: 27. Oktober 2005
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 96 Minuten


Inhalt Wasser bedeutet Leben. Doch im regenarmen Schweizer Kanton Wallis, wo die Bauern den mächtigen Gletschern das kostbare Nass in hölzernen Leitungen abringen, hat der Berg schon viele Opfer gefordert. Deshalb sprechen die Walliser ehrfürchtig vom "Heiligen Wasser".

Wieder einmal droht die Lawine am Gletscherrand. Und wenn sie kommt, zerschmettert sie die Wasserleitungen an den Steilwänden und die Brunnen im Dorf St. Peter versiegen. So nimmt das Schicksal seinen Lauf: Ein Freiwilliger mußs hinaus in die Wand, so bestimmt es ein uraltes Gesetz.

Und wieder findet sich ein Freiwilliger, der in die Wand geht, um die Dorfbewohner zu retten. Wird die geliebte Frau helfen können?


Darsteller & Stab Darsteller: Hansjörg Felmy (Roman Blatter), Cordula Trantow (Binja Waldisch), Hanns Lothar (Thöni Grieg), Karl John (Seppi Blatter), Gustav Knuth (Hans Waldisch), Gisela von Golande (Fränzi Blatter), Margrit Rainer (Creszenz Waldisch), Leopold Biberti (Hans Zuensteinen), Uta Kohlhoff (Vroni Blatter), Hans Hessling (Bälzi)

Stab:Regie: Alfred Weidenmann • Produktion: Johannes J. Frank, Uors von Planta für Cine Custodia • Drehbuch: Herbert Reinecker • Vorlage: Roman "An heiligen Wassern" von Jakob Christoph Heer • Filmmusik: Hans-Martin Majewski • Kamera: Otto Heller • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Max Röthlisberger, Heinrich Weidemann, Rolf Zehetbauer • Schnitt: Lilian Seng • Kostüme: Helmut Holger • Make Up: Heinz Hügi. Gertrud Weinz-Werner, Alois Woppmann • Ton: Heinz Terworth, Paul Wartmann • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Die volkstümlich als wahre "Heimatschnulze" inszenierte Romanverfilmung entschädigt durch die rasante Kameraarbeit an der steilen Bergwand und eindrucksvolle Naturaufnahmen. Die fromme Folklore entspricht dem Charakter der Buchvorlage, ist aber oberflächlich als schmückendes Beiwerk eingebracht.
Hintergrund DVD-Ausstattung: Bildformat: Vollbild 4:3 / Farbe. Sprache / Tonformat: Dolby Digital 2.0 Deutsch. Untertitel: Keine. Extras: Trailershow, Bewegtmenue.
Illustrierte Film-Bühne
Video-Cover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper