Yukon - Ein Mann wird zur Bestie

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Yukon
Titel USA: Death Hunt
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 1980, FSK 16

Kino Deutschland: 1981-09-10
Laufzeit Kino: 97 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Videotitel: Ein Mann wird zur Bestie
Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 93 Minuten
Anbieter:


Szenenfoto Kanada 1931: Der Einsiedler Trapper Johnson lebt allein und zurückgezogen in den eisigen Bergen am Yukon-Fluß. Nur gelegentlich sucht er eine Siedlung auf, um sich zu beschaffen, was die Wildnis selbst nicht hergibt. Bei einem seiner Ausflüge in die nächste Stadt schaut er zufällig bei einem rohen, professionellen Hunde-Wettkampf zu. Johnson zwingt den sadistischen Züchter Hazel, ihm das unterlegene, halbtote Tier zu verkaufen und nimmt den Hund mit in die Berge.

Hazel will sich an dem Fremden rächen, der ihm in die Quere gekommen ist. Ein erfolgloser Überfall auf Johnsons Hütte, bei dem ein Angreifer getötet wird, liefert Hazel einen guten Vorwand, die Polizei zum Eingreifen zu bewegen. Mountie-Sergeant Millen soll Johnson festsetzen, aber weil er Sympathie für den einsamen Zivilisationsflüchtling empfindet, belagert er nur widerstrebend die Hütte des Trappers.

Ein voreiliger Angriff führt zu Johnsons Flucht und schließlich zur Eskalation der Gewalt. Johnson wird plötzlich für den berüchtigten Trapper-Killer gehalten, der Waldläufer ihrer wertvollen Goldzähne wegen umbringt. Millen, der nicht an Johnsons Schuld glaubt, steht vor einem Problem ...


SzenenfotoDarsteller: Charles Bronson (Johnson), Lee Marvin (Millen), Andrew Stevens (Alvin), Carl Weathers (Sundog), Ed Lauter (Hazel), Angie Dickinson (Vanessa)

Regie: Peter Hunt

Stab: • Produzenten: Albert S. Ruddy, Murray Shostak für Golden Harvest • Drehbuch: Michael N. Grais, Mark Victor • Vorlage: - • Filmmusik: Jerrod Immel • Kamera: James Devis • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Allan Jacobs, John F. Burnett • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Peter Hunt, der seine Karriere als Cutter und Ko-Regisseur der frühen "James Bond"-Filme begonnen hat, inszeniert sein Abenteuer als harten Schnee-Western mit mythischen Zügen. Bronson und Marvin, zwei Ikonen des Action-Kinos, spielen Männer jener Sorte, die heute nicht mehr existiert: Einzelgänger und Rauhbeine, Pioniere der Zivilisation, die sich dem Fortschritt zugleich entgegenstemmen.

Lexikon des internationalen Films: Mäßig spannender Abenteuerfilm, der ganz auf seine Stars zugeschnitten ist. In der sentimentalen Huldigung eines überholten Männlichkeitsideals höchst unzeitgemäß.

Kölner Stadt-Anzeiger: Ein guter Schneewestern und perfekter Actionfilm.


SzenenfotoBemerkungen

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte, die sich Anfang der 30er Jahre im hohen Norden Kanadas zugetragen haben soll.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper