Zwei sind nicht zu bremsen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: Zwei sind nicht zu bremsen
Titel Italien: Pari e Dispari
Titel USA: Odds And Evens
Genre: Action-Komödie
Farbe, Italien, 1978

Kino USA: -
Kino Deutschland: 14. Dezember 1978
Laufzeit Kino: 116 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 5. Juni 2003
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 112 Minuten

DVD bei Amazon bestellen


Inhalt Mit Hilfe korrupter Politiker kontrolliert die Mafia in Süd-Florida eine ganze Reihe von Spielcasinos - sehr zum Leidwesen von Admiral O'Conners, dessen Matrosen durch die üblen Manipulationen der Croupiers ihre kärgliche Heuer verlieren.

Da O'Conners offiziell nichts gegen die Gangster unternehmen kann, versucht er, sie mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Und dafür scheint ihm der Offizier Johnny Firpo genau der Richtige zu sein. Johnny ist clever, er ist mit allen Arten der Selbstverteidigung vertraut und besitzt ein fotographisches Gedächtnis, mit dem er Zahlen wie in einem Computer speichern kann.

Die Sache hat nur einen einzigen Haken: Johnny hat vom Glücksspiel nicht die geringste Ahnung. Doch zum Glück gibt es da noch seinen Halbbruder Charlie, der einst ein gefürchteter Berufsspieler war und alle miesen Kartentricks und Schummeleien beim Spiel beherrscht. Er weiht Johnny in seine Spielkünste ein. Als der soweit ist, zieht er los - und sprengt reihenweise die Banken.

Alles läuft nach Plan, bis dem schlagkräftigen Duo die hübsche Nonne Susanna über den Weg läuft, die durch den Spielgewinn ihr Waisenhaus zu retten hofft ...


Darsteller & Stab Darsteller: Bud Spencer (Charlie Firpo), Terence Hill (Johnny Firpo), Jerry Lester (Mike), Marisa Laurito (Nonne Susanna), Woody Woodbury (Admiral O'Connors), Jack McDermott (Captain Sullivan), Kim McKay (Pupa), Luciano Catenacci (Caraboules / Pirepolis), Sal Borgese (Nynfus), Riccardo Pizzutti (Mancino), Giancarlo Bastianoni (Verdone), Sergio Smacchi (Smilzo)

Stab:Regie: Sergio Corbucci • Produzenten: Derby Cinematografica Roma • Drehbuch: Mario Amendola, Bruno Corbucci, Sergio Corbucci, Sabatino Ciuffini • Vorlage: - • Filmmusik: Guido de Angelis, Maurizio de Angelis • Kamera: Luigi Kuveiller • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Marco Dentici • Schnitt: Eugenio Alabiso, Amedeo Salfa • Kostüme: Franco Carretti • Make Up: Luciano Giustini • Ton: Bruno Zanoli • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Giorgio Ubaldi (Koordinator) •


Filmkritiken Neue Kronen Zeitung, Wien: Einmal im Jahr gibt's für Liebhaber des unschlagbaren Duos Terence Hill / Bud Spencer ein Fest, denn einmal im Jahr drehen die beiden noch einen Film zusammen, und da bleibt kein Auge trocken.

Lexikon des internationalen Films: Prügelfilm nach bekanntem Muster: voller Klamauk, geschmacklosem Witz und kaum kaschierter Brutalität.

Rhein-Zeitung, 28. Februar 1996: Witzige Prügelklamotte von Sergio Corbucci.


Hintergrund DVD-Ausstattung: Bildformat: Widescreen anamorph 1.78:1. Sprache / Tonformat: deutsch DD 2.0 mono. Untertitel: nein. Extras: englischer Originaltrailer, Bio- und Filmografie zu Bud Spencer und Terence Hill, Slideshow.
Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper