Time Bandits

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Time Bandits
Titel USA: Time Bandits
Genre: Fantasy-Komödie
Farbe, England, 1981

Kino England: 13. Juli 1981
Kino USA: 13. November 1981
Kino Deutschland: 18. März 1982
Laufzeit Kino: 116 Minuten, FSK 6

DVD Deutschland: 28. Juli 2004
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: 112 Minuten


Inhalt Als Gott die Erde in nur sieben Tagen schuf, hatte er leider nicht die Zeit, alles perfekt zu erledigen, er hinterließ Zeitlöcher. Diese sind auf einer Karte verzeichnet, mit der sechs tollkühne Zwerge kreuz und quer durch die Geschichte rasen und dabei alles, was nicht niet- und nagelfest ist, dann mitgehen lassen.

Für den elfjährigen Kevin wird ein Zeitloch mitten in seinem Zimmer zum größten Abenteuer seines Lebens: Napoleon, Robin Hood und Agamemnon sind nur ein paar der Persönlichkeiten, die er auf seiner atemberaubenden Reise durch die Zeit trifft.

Kevin mußs bald feststellen,dass ihre verrückte Reise durch die Zeit eigentlich eine Flucht ist, denn auch andere, finstere Kreaturen sind hinter der wundersamen Karte her, denn wer die Karte hat, besitzt die Welt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Craig Warnock (Kevin), David Rappaport (Randall), Kenny Baker (Fidgit), Malcolm Dixon (Strutter), Mike Edmonds (Og), Jack Purvis (Wally), Tiny Ross (Vermin), John Cleese (Robin Hood), Sean Connery (König Agamemnon / Feuerwehrmann), Ian Holm (Napoleon), Shelley Duvall (Pansy), Michael Palin (Vincent), Katherine Helmond (Frau Oger), Ralph Richardson (Das höchste Wesen), Peter Vaughan (Winston, der Oger), David Warner ( Das Böse), David Daker (Trevor, Kevins Vater), Sheila Fearn (Diane, Kavins Mutter)

Stab:Regie: Terry GilliamProduzenten: Terry Gilliam für Handmade Films • Drehbuch: Terry Gilliam, Michael Palin • Vorlage: - • Filmmusik: George Harrison, De Wolfe, Trevor Jones, Mike Moran • Kamera: Peter Biziou • Spezialeffekte: Jon Bunker (= John Bunker) • Ausstattung: Milly Burns, Norman Garwood • Schnitt: Julian Doyle • Kostüme: James Acheson • Make Up: Elaine Carew (Make up, Frisuren), Maggie Weston (Make up, Frisuren) • Ton: John Richards • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Peter Brayham (Arrangeur), Terry Yorke (Arrangeur) •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Ein fantastischer Abenteuerfilm, angesiedelt zwischen Parodie und vertracktem Traummärchen, gewürzt mit viel britischem Humor. Eine aufwändige und effektreiche, trotz einiger formaler Unstimmigkeiten amüsante und bisweilen sogar tiefsinnige Unterhaltung. Die vielschichtige Handlung und die parodistischen Feinheiten dürften sich erst dem erwachsenen Zuschauer ganz eröffnen.

DVD & Video Report: Terry Gilliam, amerikanischer Beitrag zur britischen Monty-Python-Truppe, schuf diese ebenso effektvolle wie respektlose Fantasykomödie.


Hintergrund Digitally Remastered. Mit neuem Bonusmaterial. Ton DVD: DD 5.1 + DD 2.0 (Deutsch + Englisch); deutsche Untertitel, ausblendbar. Bild DVD: 16:9 / 1:1,85 (High-Definition-Abtastung). DVD-Extras auf Disc 2: Interview mit Terry Gilliam und Michael Palin ( ca. 27 Min., deutsch untertitelt ). Interview mit Terry Gilliam und Terry Jones "The Two Terrys" (ca. 17 Min., deutsch untertitelt). Dokumentarfilm: "The Directors: The Films of Terry Gilliam" (ca. 59 Min., deutsch untertitelt). "Die Handmade Story" - George Harrison als Filmproduzent. Time Bandits Scrapbook. Originaltrailer 1 (englisch / deutsch). Originaltrailer 2 (englisch).
Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Sunfilm © 1994 - 2010 Dirk Jasper