Eine demanzipierte Frau

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Eine demanzipierte Frau
Titel USA: Plenty
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1985

Kino USA: 20. September 1985
Kino Deutschland: 12. Juli 1986
Laufzeit Kino: 125 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: 22. Juli 2003
Video Deutschland: 19. Dezember 1986
Laufzeit DVD/Video: 120 Minuten

DVD bei Amazon bestellen


Inhalt Auf einer Waldlichtung irgendwo in Frankreich landet eines Nachts ein britischer Geheimdienst-Offizier mit dem Fallschirm und wird von einer französischen Widerstandsgruppe empfangen. Die 18-jährige Susan, Mitglied der Résistance, versteckt ihn zu Hause. Es kommt zu einer heftigen, leidenschaftlichen Affäre, die Susan ihr Leben lang verfolgen wird.

Nach London zurückgekehrt, wird sie hin- und hergerissen zwischen ihren alten Freunden aus den Slums von London und einem Verehrer aus der Oberschicht, auf den eine Karriere in der Politik wartet. Sie entscheidet sich zunächst für ihre Freunde. Doch als sich dieses Abenteuer als schal erweist, heiratet sie den Diplomaten.

Trotzdem läßt Susan ihre innere Unruhe, ihre wachsende Verzweiflung und die Sehnsucht nach der Vergangenheit nicht los. Sie jagt dem nach, was sie am meisten liebte: ihre Freiheit. Da begegnet sie durch Zufall ihrem Geliebten aus der gefährlichen Zeit im Untergrund ...


Darsteller & Stab Darsteller: Meryl Streep (Susan Traherne), Charles Dance (Raymond Brock), Tracey Ullman (Alice Park), John Gielgud (Sir Leonard Darwin), Sting (= Gordon Sumner) (Mick), Ian McKellen (Sir Andrew Charleson), Sam Neill (Lazar), Burt Kwouk (Mr. Aung), André Maranne (Villon), Pik Sen Lim (Madame Aung)

Stab:Regie: Fred Schepisi • Produzenten: Edward Pressmann, Joseph Rapp für Columbia EMI Warner / RKO • Drehbuch: David Hare • Vorlage: Theaterstück "Plenty" von David Hare • Filmmusik: Bruce Smeaton • Kamera: Ian Baker • Spezialeffekte: Martin Gutteridge • Ausstattung: Richard MacDonald • Schnitt: Peter Honess • Kostüme: Ruth Myers • Make Up: Luk Van Cleemput • Ton: Gerry Humphreys • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: Melodramatisch inszeniertes Seelenporträt, das zugleich auch ein ironischer Kommentar zur neueren englischen Geschichte sein will. Formal bisweilen etwas kunstgewerblich und vordergründig, besticht der Film durch einige herausragende Darsteller und vor allem durch die tragische Ironie, die er von der vielschichtigen Bühnenvorlage übernommen hat.

DVD & Video Report: Susan, ehemaliges Mitglied der 'Resistance' kann ihre damaligen Ideale nicht verwirklichen.


Hintergrund Infos zu diesem DVD-Titel: Sprache: Deutsch, Englisch, Italienisch. Untertitel: Deutsch, Italienisch. HiFi Sound, Dolby, PAL. Extras: Trailer.
Filmplakat aus USA
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper