Mord im Orient-Express

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Hintergrund •

Titel Deutschland: Mord im Orient-Express
Titel England: Murder On The Orient Express
Genre: Krimi
Farbe, England, 1974

Kino England: -
Kino Deutschland: 6. März 1975
Laufzeit Kino: 131 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 27. Mai 2003
Video Deutschland: ja
Laufzeit DVD/Video: 126 Minuten


Inhalt An einem eisigen Wintertag macht sich der berühmte Orient-Express auf den Weg nach Istanbul. An Bord des Zuges befindet sich eine illustre Gesellschaft: ein us-amerikanischer Multi-Millionär, adlige Herrschaften, etliche Diplomaten und nicht zuletzt auch der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot.

Als der Zug auf seiner Fahrt in einem Schneesturm stecken bleibt, richten sich alle auf eine lange Nacht ein. In dieser Nacht jedoch geschieht ein grausames Verbrechen ein furchtbarer Mord an einem Industriellen. Am nächsten Morgen wird im Schlafwagen die Leiche des Millionärs gefunden, erstochen mit 12 Messerstichen. Jeder der Reisenden könnte der Mörder sein.

Der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot steht vor einem seiner schwierigsten Fälle. Er unterzieht nach und nach alle Passagiere des Abteils einem Verhör und kommt dem Mörder immer mehr auf die Spur ...


Darsteller & Stab Darsteller: Albert Finney (Hercule Poirot), Lauren Bacall (Mrs. Hubbard), Martin Balsam (Bianchi), Ingrid Bergman (Greta Ohlsson), Jacqueline Bisset (Gräfin Andrenyi), Jean-Pierre Cassel (Piere Paul Michel), Sean Connery (Colonel Arbuthnot), John Gielgud (Beddoes), Wendy Hiller (Prinzessin Dragomiroff), Anthony Perkins (Hector McQueen), Vanessa Redgrave (Mary Debenham), Rachel Roberts, Richard Widmark, Michael York

Stab:Regie: Sidney Lumet • Produzenten: John Brabourne, Richard N. Goodwin für G. W. Films • Drehbuch: Paul Dehn • Vorlage: Roman Mord im Orient-Express von Agatha Christie • Filmmusik: Richard Rodney Bennett • Kamera: Geoffrey Unsworth • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Anne V. Coates • Kostüme: Tony Walton • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Nervenkitzel pur nach der "Queen of Crime": Agatha Christie! Grandiose Verfilmung des berühmten Bestsellers mit einer hochkarätigen Starbesetzung auf einer tödlichen Zugreise.

Lexikon des internationalen Films: Optisch brillante, ironisch getönte Verfilmung des Romans von Agatha Christie. Eine heiter-parodistische Unterhaltung mit Hollywood-Touch und internationaler Star-Besetzung.

Rhein-Zeitung 24. Dezember 1996: Grandiose Agatha-Christie-Verfilmung von Sidney Lumet.


Oscar®
  • Oscar für 1974: Ingrid Bergman (Nebendarstellerin)
  • Oscar-Nominierung für 1974: Paul Dehn (Drehbuch)
  • Oscar-Nominierung für 1974: Albert Finney (Hauptdarsteller)
  • Oscar-Nominierung für 1974: Geoffrey Unsworth (Kamera)
  • Oscar-Nominierung für 1974: Tony Walton (Kostüme)
  • Oscar-Nominierung für 1974: Richard Rodney Bennett (Musik)

Hintergrund Technische Daten DVD: Ton & Bild: 1:1,78 (16:9 anamorph) / Mono (Dolby Digital). Sprachfassung: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch. Untertitel: Deutsch, Spanisch, Italienisch. Extras: Fotogalerie, Trailer.
Oscar®
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper