Five Corners

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: Five Corners
Titel Deutschland (TV): Pinguine in der Bronx
Titel USA: Five Corners
Genre: Action-Thriller
Farbe, England, USA, 1987

Kino USA: -
Kino Deutschland: 12. September 1987
Laufzeit Kino: 93 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: 28. Juli 2004
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: 90 Minuten


Inhalt New York, Bronx 1964 - die Zeit der Beatles und Black Panther, Drogen, hysterischen Mädchen, Protest gegen das Establishment. Flippig sein ist in. Noch geht im weißen Underdog-Viertel "Five Corners" in der East Bronx alles seinen gewohnten Gang. Bis Heinz, ein gewalttätiger, psychopathischer Krimineller, aus dem Knast kommt.

Wegen versuchter Vergewaltigung an Linda, dem naiven Mädchen aus der Zoohandlung, mußste er ein Jahr hinter Gittern absitzen. Jetzt ist Heinz wieder draußen und erneut hinter Linda her. Angsterfüllt wendet sie sich an ihren damaligen Retter Harry, doch der glaubt mittlerweile an das Gute im Menschen und will die Gefahr nicht sehen. Verzweifelt jagt Heinz alles in den Tod, was ihm die Liebe verweigert!

Eine Nacht beginnt, in der die Bronx den Atem anhält! Danach wird nichts mehr so sein, wie es früher war ...


Darsteller & Stab Darsteller: Jodie Foster (Linda), Tim Robbins (Harry), John Turturro (Heinz), Todd Graff (Jamie), Michael R. Howard (Murray), Pierre Epstein (George), Jery Hewitt (Mr. Glascow), Rodney Harvey (Castro), Daniel Jenkins (Willie), Elizabeth Berridge (Melanie)

Stab:Regie: Tony Bill • Produzenten: Forrest Murray, Tony Bill für Handmade Films • Drehbuch: John Patrick Shanley • Vorlage: - • Filmmusik: James Newton Howard • Kamera: Fred Murphy • Spezialeffekte: William D. Harrison • Ausstattung: Adrianne Lobel • Schnitt: Andy Blumenthal • Kostüme: Peggy Farrell • Make Up: Leslie Fuller (Make up), Jean-Paul Davis (Frisuren) • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Jery Hewitt (Koordinator) •


Filmkritiken Lexikon des internationalen Films: 1964 in der Bronx spielendes Psychodrama, das an seiner uneinheitlichen Inszenierung und inhaltliche Überfrachtung krankt. Effektvoll inszeniert, werden Klischees und Genre-Zitate aneinander gereiht und mit makabrem Humor garniert.

Cinema: Ein rauher, ungeschliffener Film über die Kehrseite der USA.


Hintergrund Ton DVD: Deutsch in Dolby Stereo 2.0; Englisch in Dolby Stereo 2.0; deutsche Untertitel, ausblendbar. Bild DVD: 16:9 / 1:1,85. DVD-Extras: Bio/Filmografien, "Die Handmade Story" - George Harrison als Filmproduzent, Originaltrailer, weitere Sunfilm-Trailer.

Handmade Films ist die Filmproduktion des Ex-Beatles George Harrison, der hier auch einer der Executive Producer ist.

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Sunfilm © 1994 - 2010 Dirk Jasper