Avatar - Wiedergeburt des Bösen
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken •
Video-Cover
Video-Cover Titel Deutschland: Avatar - Wiedergeburt des Bösen
Titel USA: Eternity
Genre: Fantasy
Farbe, USA, 1989

Videopremiere in Deutschland

DVD Deutschland: 2002-03-15
Laufzeit DVD: 99 Minuten, FSK 12
Anbieter: e-m-s

Video Deutschland: 1992-1-12
Laufzeit Video: 99 Minuten, FSK 12
Anbieter: VPS


Szenenfoto TV-Reporter James ist ein engagierter Mann und sammelt gerade Material gegen den Bau einer Pipeline durch ein Indianer-Reservat, als er von seltsamen Träumen heimgesucht wird. Tagsüber jagt er nach Sensationen - bei Nacht ist er selbst der Gejagte.

In einem Alptraum, der ihn ins Mittelalter führt, mußs er als Königssohn gegen seinen machtgierigen Bruder Romi um das Leben und die Liebe der schönen Prinzessin Dahlia kämpfen. Doch allmählich wird er auch bei Tag Gefangener seiner Träume.

Bei seinen Recherchen gegen die mächtige Westco-Corporation tauchen alle seine Traumgestalten plötzlich auch in der Gegenwart auf! James quält die Frage: Gibt es ein Leben vor dem Leben?


SzenenfotoDarsteller: Jon Voight (Edward / James), Armand Assante (Romi / Sean), Eileen Davidson (Dahlia / Valerie), Wilford Brimley (King / Eric, Kaye Ballard (Sabrina / Selma), John P. Ryan (Prosecutor), Lainie Kazan, Eugene Roche, Joe Villa, Steven Keats, Frankie Valli

Regie: Steven Paul

Stab: • Produzenten: Steven Paul, Stuart Paul für Paul Entertainment / Skyward • Drehbuch: Steven Paul, Jon Voight, Dorothy Koster Paul • Vorlage: - • Filmmusik: Michel Legrand • Kamera: John Lambert • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Peter Zinner, Michael Sheridan • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Oscar-Preisträger Jon Voight ("Coming Home", "Asphalt Cowboy") und Armand Assante ("Mambo Kings") sind die Gegenspieler in einem faszinierenden Abenteuer um Karma, Reinkarnation und transzendentale Reisen.

Lexikon des internationalen Films: Harmloser Fantasy-Film mit sanft ökologischer Botschaft, der Schwierigkeiten hat, zwischen seinen beiden Zeitebenen zu pendeln. Was bleibt, sind einige malerische Bilder und viele offene Fragen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper