Land der Pharaonen
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Filmplakat 1 im GroßformatFilmplakat 2 im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Land der Pharaonen
Titel USA: Land Of The Pharaos
Genre: Monumentalfilm
Farbe, USA, 1955

Kino Deutschland: 1955-09-23
Laufzeit Kino: 106 Minuten, FSK 12
Kinoverleih D:

Video-Cover
Video-Cover Video Deutschland: 1991-04-15
Laufzeit Video: 99 Minuten
Anbieter: Warner Home Video


Szenenfoto Ägypten vor 5000 Jahren - nach dem Sieg über die Kushiten steht der Pharao auf dem Höhepunkt seiner Macht. Unter den gefangenen Sklaven: der geniale Architekt Vashtar. Er wird vom Pharao beauftragt, die größte Pyramide der Welt zu bauen. Nach Vollendung des Bauwerks soll das Volk Vashtars in die Freiheit entlassen werden.

Fünfzehn Jahre lang wird unter größten Strapazen gebaut, von Zypern fordert der Pharao schließlich neue Sklaven - doch die ebenso schöne wie machtgierige zypriotische Prinzessin Nellifer weigert sich. Der Pharao ist von ihrem Stolz beeindruckt - und macht sie neben Königin Nailla kurzerhand zu seiner zweiten Frau. Er ahnt nichts vom Plan der grausamen Nellifer: Sie will die königliche Familie töten, um selbst Herrscherin über Ägypten zu werden.

In Hauptmann Treneh, der ihr verfallen ist, findet sie einen willigen Helfer. Während der Pharao einen Eroberungszug unternimmt, läßt Nellifer durch eine Giftschlange Königin Nailla ermorden. Gleichzeitig sendet sie Attentäter aus, die den Pharao töten sollen. Schwerverletzt kehrt der Herrscher Ägyptens zurück, doch er stirbt, bevor er Nellifer zur Verantwortung ziehen kann. Die Mörderin ist nun am Ziel ihrer Wünsche.

Einer aber hat ihr Spiel durchschaut - der Hohepriester Hamar, der Nellifer in eine Falle locken will ...


SzenenfotoDarsteller: Jack Hawkins (Pharao Khefu), Joan Collins (Prinzessin Nellifer), Kerima (Königin Nailla), Dewey Martin (Senta), Alexis Minotis (Hamar), James Robertson Justice (Vashtar), Sidney Chaplin (Treneh), Luisa Boni (Kyra)

Regie: Howard Hawks

Stab: • Produzenten: Howard Hawks für Continental • Drehbuch: Harold Jack Bloom, William Faulkner, Harry Kurnitz • Vorlage: Roman "Land der Pharaonen" von William Faulkner • Filmmusik: Dimitri Tiomkin • Kamera: Lee Garmes, Russell Harlan • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: V. Sagovsky, Rudi Fehr • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Ein in den bautechnischen Details, den Spezialeffekten und Massenszenen eindrucksvolles pseudohistorisches Drama, dessen Schwäche - trotz der Mitwirkung William Faulkners - in seinen papiernen Dialogen liegt.

Kölner Stadt-Anzeiger: Ein eindrucksvoller Monumentalfilm über das alte Ägypten, über den Bau der Cheopspyramide vor fünftausend Jahren und die damit verbundenen Intrigen.

TV Spielfilm: Ein visueller Genuß - ungefähr ab Bilddiagonale 61.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper