James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau
Titel USA: From Russia With Love
Genre: Action
Farbe, England, 1963, FSK 12

Kino Deutschland: 1964-02-14
Laufzeit Kino: 111 Minuten
Verleih Deutschland:

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 107 Minuten
Anbieter: MGM/UA

DVD Deutschland: 2000-07-27
Laufzeit DVD:
Anbieter: MGM



Szenenfoto Drei Fliegen mit einer Klappe will Multigangster Phantom schlagen: Die Entwendung einer russischen Dechiffriermaschine, den britischen und russischen Geheimdienst gegeneinander auszuspielen und die Ausschaltung des verhaßten Superagenten James Bond.

Unter dem Vorwand, die schöne russische Botschaftsangestellte Romanova wolle in den Westen überlaufen, wird Bond nach Istanbul gelockt, dort erwarten ihn höchst explosive Verwicklungen ...


SzenenfotoDarsteller: Sean Connery (James Bond), Daniela Bianchi (Tatjana Romanova), Lotte Lenya (Rosa Klebb), Pedro Armendariz (Kerim Bey), Bernard Lee ("M"), Robert Shaw (Red Grant), Lois Maxwell (Miss Moneypenny), Desmond Llewelyn ("Q"), Eunice Gayson, Martine Beswick, Nadja Regin, Leila Guiraut

Regie: Terence Young

Stab: • Produzenten: Harry Saltzman, Albert R. Broccoli für Eon Productions • Drehbuch: Richard Maibaum, Johanna Harwood • Vorlage: Roman von Ian Fleming • Filmmusik: John Barry • Kamera: Ted Moore • Spezialeffekte: John Stears, Frank George • Ausstattung: Syd Cain • Schnitt: Peter Hunt • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Höhepunkt der ironisch servierten Abenteuer ist die Jagd auf den flüchtenden Bond mit Hubschraubern und Schnellbooten.

Rhein-Zeitung Pfingsten 1996: Terence Young drehte den rasanten Agenten-Klassiker.


SzenenfotoBemerkungen

Die Produktionskosten lagen bei 2,2 Millionen Dollar; allein in Deutschland wurden über 16 Millionen DM eingespielt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© MGM/UA © 1994 - 2010 Dirk Jasper