Jerry Cotton: Die Rechnung - eiskalt serviert

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Jerry Cotton: Die Rechnung - eiskalt serviert
Genre: Krimi
Schwarzweiß, Deutschland, Frankreich, 1966, FSK 12

Kino Deutschland: 1966-08-25
Laufzeit Kino: 98 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Wiederveröffentlichung: 1998-04-20
Laufzeit Video: 89 Minuten
Anbieter: Taurus


Szenenfoto Der junge Chemiker Tommy Wheeler ist in die Machenschaften von Gangstern geraten, die einen Geldtransport des amerikanischen Schatzamtes ausrauben wollen. Das kostet ihn das Leben. Für seine Freundin Violet, eine attraktive Barsängerin, ist das ein schwerer Schock.

Als die Männer des Bandenbosses Charles den Geldtransport überfallen, machen sie noch mehr Beute, als sie erwartet hatten. Ausgerechnet Jerry Cotton, der vor dem Transport gewarnt hatte, sieht sich in der Öffentlichkeit fälschlicherweise dafür verantwortlich gemacht. Sein Chef Mr. High muß ihn vom Dienst suspendieren.

Jerry Cotton denkt jedoch nicht daran, die Hände in den Schoß zu legen. Ein Hilferuf Violets, die von den Gangstern entführt worden ist, bringt ihn rasch in Aktion. Es gelingt ihm, Violet zu befreien; dann können ihn die Gangster vorübergehend außer Gefecht setzen.

Während die Bande ihre Flucht ins Ausland vorbereitet, sieht sich ihr Boß plötzlich mit einigen Dunkelmännern konfrontiert, die ihren Anteil an der Beute fordern. Jerry Cotton sorgt jedoch auf spektakuläre Weise dafür, dass auch sie leer ausgehen ...


SzenenfotoDarsteller: George Nader (Jerry Cotton), Heinz Weiss (Phil Decker), Horst Tappert (Charles), Richard Münch (Mr. High), Yvonne Monlaur, Art Braus

Regie: Helmuth Ashley

Stab: • Produzenten: Constantine / Allianz / Prodex • Drehbuch: Georg Hurdalek • Vorlage: Romanserie "Jerry Cotton" • Filmmusik: Peter Thomas • Kamera: Franz Xaver Lederle • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

TV Spielfilm: Unfreiwillig komisches BRD-B-Picture.

Lexikon des internationalen Films: Trivial-Krimi.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Taurus Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper