Der Frosch mit der Maske

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Frosch mit der Maske
Titel Dänemark: Froen med masken
Genre: Krimi
Schwarzweiß, Deutschland, Dänemark, 1959, FSK 12

Kino Deutschland: 1959-09-04
Laufzeit Kino: 93 Minuten
Kinoverleih D: Constantin Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 89 Minuten
Anbieter: Taurus Video

Sie können hier das Original deutsche Filmplakat im Großformat herunterladen oder ansehen.

Szenenfoto Seit Jahren versetzt die Verbrecherbande "Frosch mit der Maske", die von einem maskierten "Frosch" geleitet wird, ganz London in Angst und Schrecken. Eingehüllt in einen weiten Kapuzenmantel, das Gesicht unter einer Hülle verborgen, aus der nur zwei riesige, furchterregende Augen leuchten, sucht er sich zusammen mit den Mitgliedern seiner Bande unschuldige Opfer.

Inspektor Elk von Scotland Yard hat auf der Jagd nach diesem mysteriösen Gangsterboß alle Hände voll zu tun. Auch Amateurdetektiv Richard Gordon und sein Butler James begeben sich auf die Jagd, aber an den Schauplätzen des Schreckens gibt es so gut wie keine Spuren - nur an den Handgelenken der Ermordeten findet man das schwarze Zeichen der "Froschbande".

Eine Spur führt zum Geschäftsmann Bennet und dessen schöner Tochter Ella, die auf der Liste des Frosches steht. Im Laufe der Ermittlungen erhärtet sich der Verdacht, dass der Frosch einen Informanten bei der Polizei hat.


SzenenfotoDarsteller: Siegfried Lowitz (Inspektor William Elk), Joachim Fuchsberger (Richard Gordon), Jochen Brockmann (Philo Johnson), Carl Lange (John Bennet), Walter Wilz (Ray Bennett), Eva Anthes (Ella Bennet), Dieter Eppler (Josua Broad), Erwin Strahl (Sergeant Balder), Eva Pflug (Lolita), Holger Munk (Sergeant Rubby), Fritz Rasp (Ezra Maitland), Michel Hildesheim (Mills), Reinhard Kolldehoff (Lew Brady), Werner Hedmann (Inspektor Genter), Ulrich Beiger (Everett), Charlotte Scheier-Herold (Lady Fanrsworth), Olav Usin (Lord Fanrsworth), Eddi Arent (Butler James), Ernst-Fritz Fürbringer (Sir Archibald Morton)

Regie: Harald Reinl

Stab: • Produzenten: Preben Philipsen für Rialto-Film Preben Philipsen • Drehbuch: Trygve Larsen, Joachim Bartsch • Vorlage: Roman "Der Frosch mit der Maske" von Edgar Wallace • Filmmusik: Willi Mattes, Karl Bette • Kamera: Ernst Wilhelm Kalinke • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Erik Aaes, Walter Rasmußsen • Schnitt: Margot Jahn • Kostüme: Charlotte Fleming • Make Up: - • Ton: Knud Kristensen • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Rhein-Zeitung 14.09.1996: Mit dem spannenden Krimi begann die eminent erfolgreiche Wallace-Welle des deutschen Kinos.

TV Spielfilm: Bahnbrechend: die durch das Spiel mit Licht und Schatten erzeugten Gruseleffekte.

Lexikon des internationalen Films: Hinreichend spannender Kriminalfilm.


SzenenfotoBemerkungen

Der erste von 33 Filmen nach Romanen von Edgar Wallace. Dieser wurde noch von Preben Philipsens dänischer Rialto-Film produziert, bevor Horst Wendlandt Partner von Philipsen bei der Berliner Filiale der Rialto wurde.

Gedreht wurde vom 24. April 1959 bis zum 9. Juni 1959 im Palladium Atelier Kopenhagen Hellerup. Die Außenaufnahmen fanden in Kopenhagen und London statt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper