Rambo - First Blood
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Rambo - First Blood
Titel USA: Rambo - First Blood
Genre: Action
Farbe, USA, 1982

Kino Deutschland: 1983-01-06
Laufzeit Kino: 94 Minuten, FSK 16
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2000-10-31
Laufzeit DVD: 89 Minuten
Anbieter: Kinowelt

Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 91 Minuten
Anbieter: Kinowelt


Szenenfoto John Rambo ist in einem öden Provinznest auf der Suche nach einem Kriegskameraden, mit dem er in Vietnam in einer Spezialeinheit zusammen war. Aber sein Freund ist bereits an den Folgen des Krieges gestorben: Ein Opfer des "Agent Orange", der chemischen Waffe, der auch die US-Truppen im Dschungelkrieg ausgesetzt waren.

Die Polizei hält den hoch dekorierten Vietnam-Veteranen Rambo für einen Landstreicher und nimmt ihn fest. Der übereifrige, streitsüchtige Polizeichef Teasle ahnt nicht, dass er damit eine Lawine ins Rollen bringt. Rambos Instinkte werden wieder wach. In einer Atem beraubenden Aktion flieht er aus dem kleinen Ortsgefängnis, stiehlt ein Motorrad und rast Richtung der nahe gelegenen Berge. Dort angekommen, ist Rambo in seinem Element, dem Guerillakrieg.

Auch Colonel Trautman, Rambos früherer Vorgesetzter, kann die beiden Männer nicht von ihrem Kampf auf Leben und Tod abhalten ...


SzenenfotoDarsteller: Sylvester Stallone (John Rambo), Richard Crenna (Colonel Sam Trautman), Brian Dennehy (Polizeichef Teasle), Julie Nickson (Co Bao), Charles Napier (Murdock), Steven Berkoff, David Caruso, Jack Starrett

Regie: Ted Kotcheff

Stab: • Produzenten: Buzz Feitshans, Mario Kassar, Andrew Vajna für Carolco • Drehbuch: Michael Kozoll, William Sackheim, Sylvester StalloneVorlage: Roman "Rambo - First Blood" von David Morell • Filmmusik: Jerry Goldsmith • Kamera: Andrew Laszlo • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Rambo" ist ein Film über das US-Trauma. Er handelt vom Krieg, der nicht enden will, von den Neurosen der Heimkehrer und vom fernen Dschungelwahnsinn.

Rhein-Zeitung 1996-04-10: Nach "Rocky" kreierte Muskelpaket Sylvester Stallone einen weiteren Haudrauf-Helden: Ex-Vietnam-Kämpfer Ramo wird von Kleinstadt-Cops schikaniert, sieht Rot - und entfacht einen brutalen Privatkrieg gegen die Polizei. Stallones "Rambo-Randale" in diesem knallharten Action-Fetzer (...) war so gewaltig, dass zwei Fortsetzungsfilme folgten.

Lexikon des internationalen Films: Perfekt inszenierter, harter und spannender Actionfilm mit einigen interessanten Ansätzen zur Aufarbeitung amerikanischer Vergangenheit. Der große Erfolg des Films machte Hauptdarsteller Stallone zum Massenidol.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper