Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los
Titel USA: The Cannonball Run 2
Genre: Action-Komödie
Farbe, USA, 1984, FSK 6

Kino Deutschland: 1984-08-24
Laufzeit Kino: 105 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 100 Minuten
Anbieter:


Szenenfoto Der legendäre "Cannonball Run" ist ein unorthodoxes, illegales Autorennen, das quer durch die Vereinigten Staaten führt, von Kalifornien nach Connecticut. Jeder kann daran teilnehmen, Regeln gibt es nicht - man darf sich bloß nicht von der Polizei erwischen lassen.

In diesem Jahr versucht auch der Sohn eines schwerreichen Ölscheichs sein Glück, und der Vater, der seinen Sprößling gewinnen sehen möchte, setzt ein Preisgeld von einer Million Dollar aus.

Am Start sind wieder das wohlbekannte Duo J. J. McClure und sein Partner Victor mit ihrem "Nukemobil". Außerdem die beiden Nonnen Veronica und Betty, die Hochstapler Fenderbaum und Blake, die sich eine besonders raffinierte Tarnung einfallen lassen und in Polizeiuniformen reisen, sowie ein außergewöhnlich begabter Orang Utan.

Die Autojagd der Tüftler, Spinner und Exzentriker kommt allerdings erst so richtig in Schwung, als ein paar Ganoven, angelockt vom Preisgeld, den Scheich entführen ...


SzenenfotoDarsteller: Burt Reynolds (J. J. McClure), Dom DeLuise (Victor), Dean Martin (Jamie Blake), Sammy Davis jr. (Fenderbaum), Shirley MacLaine (Schwester Veronica), Marilu Henner (Schwester Betty), Telly Savalas (Hymie Kaplan), Jamie Farr (Scheich), Frank Sinatra (Frank Sinatra), Jackie Chan (Jackie Chan), Henry Silva, Sid Caesar, Jim Nabors, Jack Elam

Regie: Hal Needham

Stab: • Produzenten: Raymond Chow, Albert S. Rudy für Golden Harvest • Drehbuch: Harvey Miller, Albert S. Rudy, Hal Needham • Vorlage: - • Filmmusik: Al Capps • Kamera: Nick McLean • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: William Gordean • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der erste Teil der überdrehten Geschichte vom Rennen quer durch die USA hatte 1981 circa 35 Millionen Dollar eingespielt und war damit einer der erfolgreichsten Filme seines Jahrgangs. Die Fortsetzung vereint erneut ein eingespieltes Team vor und hinter der Kamera: Regisseur Hal Needham und Macho-Star Burt Reynolds. Die beiden hatten bereits in den Filmen um das "Ausgekochte Schlitzohr" gezeigt, wie man Action-Geschichten auf Touren bringt. Die zahlreichen prominenten Gäste haben offensichtlich Spaß an ihren skurrilen Auftritten. Neben Sammy Davis jr. und Dean Martin, die im letzten Film noch als Geistliche zu sehen waren, sind zwei weitere Mitglieder des legendären Hollywood-"Rat Packs" mit von der Partie: Shirley MacLaine als Nonne und Frank Sinatra als er selbst. Von Kung Fu-Star Jackie Chan hat Hal Needham wohl auch die Idee übernommen, den Nachspann aus sogenannten Out-takes, mitgefilmten Pannen bei den Dreharbeiten, zusammenzusetzen. Und es macht ganz den Eindruck, als ob am Set eine vergnügliche Stimmung geherrscht hätte ...

Lexikon des internationalen Films: Fortsetzung des Erfolgsfilms Auf dem Highway ist die Hölle los, die den bekannten Mustern folgt. Die mit schnellen Autos, einigen Filmzitaten und Selbstdarstellungen berühmter Stars gespickten Episoden bieten mehr Langeweile als Unterhaltung.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper