Vor dem Regen

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Vor dem Regen
Titel England: Before The Rain
Genre: Kriegsdrama
Farbe, Mazedonien, England, Frankreich, 1994, FSK 12

Kino Deutschland: 1995-09-28
Laufzeit Kino: 115 Minuten
Kinoverleih D: Pandora Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1996-03-04
Kaufkassette: 1996-03-04
Laufzeit Video: 108 Minuten
Anbieter: Arthaus AH


Szenenfoto Das heutige London und die politischen Unruhen in Mazedonien bilden den Hintergrund zu drei ineinander verwobenen Liebesgeschichten, die ein kraftvolles Porträt des modernen Europa entstehen lassen.

Als ein mysteriöser Vorfall in den sagenumwobenen Bergen Mazedoniens immer größere Ausmaße annimmt, droht ein Bürgerkrieg. In einer tragischen, schicksalhaften Liebesgeschichte begegnen sich ein schweigender junger Mönch, eine Bildredakteurin aus London und ein desillusionierter Kriegsfotograf.

Unterteilt in drei Episoden, die durch die Charaktere und die Ereignisse miteinander verbunden sind, wird die kompromißlose Natur des Krieges ergründet, der das Leben Unbeteiligter verwüstet und Unschuldige zur Parteinahme zwingt.


SzenenfotoDarsteller: Katrin Cartlidge (Anne), Rade Serbedzija (Aleksander), Gregoire Colin (Kiril), Labina Mitevska (Zamira), Jay Villiers (Nick), Silvija Stojanovska, Phyllida Law

Regie: Mileho Manchevski

Stab: • Produzenten: Judy Counihan, Cedomir Kolar, Sam Taylor, Cat Villiers • Drehbuch: Mileho Manchevski • Vorlage: - • Filmmusik: Anastasia • Kamera: Manuel Teran • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Nicolas Gaster • Kostüme: • Make Up: - • Ton: Aidan Hobbs • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •

Foto: Regisseur und Autor Mileho Manchevski


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 19/1995: Zwar sichtlich konstruiert und gelegentlich unsicher in der Dosierung der Effekte, bezieht der Film doch eindeutig Stellung gegen Gewalt als Mittel der Konfliktlösung und zeugt ebenso vom erzählerischen wie vom inszenatorischen Talent seines jungen Regisseurs.

Focus 39/1995: Milcho Manchevski kommt aus dem Land, aus dem er berichtet. Sein meisterhafter Erstlingsfilm erzählt nur eine kleine, ferne Geschichte - und stellt doch die quälende Frage der europäischen Gegenwart: Warum ehedem friedliche Nachbarn plötzlich zur Waffe greifen.

Der Spiegel 39/1995: Der merkwürdige Film "Vor dem Regen" erzählt (unter anderem) mit einfühlsamer Geduld von einer jugen Frau namens Anne in London ... und er erzählt sie sehr verquer, unzeitgemäß schroff, expressiv, pathetisch ... Natürlich kutschieren in seinem inständig verzweifelten Film-Balkan auch ein paar Figuren mit blauen Helmen in weißen Geländewagen umher: die guten Menschen von der UNO. Sie stören nicht, so wird einmal gesagt, und sind immer rechtzeitig zur Stelle, wenn es Tote zu begraben gilt. Krieg ist Krieg.


SzenenfotoOscar ®

Oscar für 1995 "Vor dem Regen" (Bester ausländischer Film).


SzenenfotoBemerkungen

Spielfilmdebüt von Mileho Manchevski, der vorher über 40 Musikvideos gedreht hat.

Goldener Löwe 1994 in Venedig für den Film.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1995 Pandora Film © 1996 Arthaus © 1994 - 2010 Dirk Jasper