Hudsucker - Der große Sprung

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Ausführlicher Inhalt • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Hudsucker - Der große Sprung
Titel USA: The Hudsucker Proxy
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1994

Kino USA: 11. März 1994
Kino Deutschland: 9. Juni 1994
Kino Österreich: 10. Juni 1994
Laufzeit Kino: 110 Minuten, FSK 6

DVD Deutschland: 3. September 2003
Video Deutschland: 24. Oktober 1994
Laufzeit DVD/Video: 106 Minuten

DVD bei Amazon bestellen


Inhalt Norville Barnes will in der Geschäftswelt Manhattans ganz nach oben. Seine Karriere beginnt in der Poststelle von Hudsucker Industries. In entgegengesetzter Richtung ist Waring Hudsucker, der Präsident des Unternehmens, unterwegs.

Nach dessen dramatischem Ableben fallen die gerade lancierten Aktien. Der Vorstand gerät in Panik - nur einer bleibt cool: Sidney J. mußsburger, der neue erste Mann der Firma. Er sucht sich einen Volltrottel als Präsidenten - und der heißt Norville Barnes.

Die Rettung des Konzerns ist ein Geniestreich, und die idiotischste Geschäftsidee aller Zeiten geht in Produktion: der Hula-Hoop-Reifen. Aber die Intrigen gegen den Mann der Stunde lassen nicht lange auf sich warten.

Jetzt steht Barnes auf der Abschussliste, da braucht er schon den richtigen "Schutzengel" ...


Darsteller & Stab Darsteller: Tim Robbins (Norville Barnes), Jennifer Jason Leigh (Amy Archer), Paul Newman (Sidney J. mußsburger), Charles Durning (Waring Hudsucker), John Mahoney (Chief Editor Manhattan Argus), Jim True-Frost (Buzz, Fahrstuhlführer), Bill Cobbs (Moses), Bruce Campbell (Smitty, Argus Reporter), Harry Bugin (Aloysius), John Seitz (Bennie the Cabbie)

Stab:Regie: Joel Coen • Produzenten: Ethan Coen für Working Title Films • Drehbuch: Joel Coen, Ethan Coen, Sam Raimi • Vorlage: - • Filmmusik: Carter Burwell • Kamera: Roger Deakins • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Dennis Gassner, Leslie McDonald, Nancy Haigh • Schnitt: Thom Noble • Kostüme: Richard Hornung • Make Up: Jean Ann Black • Ton: Jean Marie Carroll • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Jery Hewitt (Koordinator) •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Mit ihrem ersten finanziell groß angelegten Kinoprojekt gelang den Coen-Brüdern Ethan und Joel eine irrwitzige Komödie, die mit ungeahnten Wendungen, viel Phantasie und absurdem Humor von der ersten bis zur letzten Minute meisterliche Unterhaltung bietet. Nicht zuletzt die erstklassigen Darsteller Tim Robbins, Altmeister Paul Newman und Jennifer Jason Leigh machen aus diesem Geniestreich der berühmten Brüder ein absolutes "must-see".

Filmkritik von Gerhard Heeke

Lexikon des internationalen Films: Ein hochstilisiertes Plagiat klassischer Hollywood-Komödien, ebenso perfekt wie marionettenhaft, ebenso bizarr wie unpersönlich. Immerhin: ein Fest für Cineasten, die ihr filmhistorisches Wissen abhaken möchten.

DVD & Video Report: Supersatire-Märchen um einen Konzern, Hula-Hoop-Reifen und den Aufstieg und Fall eines nützlichen Idioten. Meisterliche, märchenhafte Komödie von den hochgelobten Coen-Brüdern.

Tip, Berlin: Eine aberwitzige, übermütige, technisch brillante Komödie, die vor keiner Extravaganz zurückschreckt.


Hintergrund Infos zu diesem DVD-Titel: Sprache: Deutsch, Englisch. Untertitel: Deutsch. Dolby, Surround Sound, PAL.

DVD-Bonusmaterial: US-Kinotrailer. US-Teaser. Featurette. B-Roll. Interviews mit Cast & Crew. Bebilderte Informationen zu Cast & Crew. Bebilderte Produktionsnotizen. Fotogalerie. Trailer weiterer Kinofilme auf DVD. DVD-Rom-Part.

Filmplakat aus USA
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper