Das Flittchen und der Totengräber

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Das Flittchen und der Totengräber
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 1995, FSK 12

Kino Deutschland: 1995-08-31
Laufzeit Kino: 82 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1996-05-06
Kaufkassette: 1996-08-05
Laufzeit Video: 80 Minuten
Anbieter: BMG UFA


Szenenfoto Cleo und Wolfgang haben sich vor elf Jahren nach einem mörderischen Streit getrennt. Für immer! Unglücklicherweise hatten sie damals beide, unabhängig voneinander, dieselbe Idee, um nie wieder auf den Ex zu treffen: Auswandern nach Las Vegas! Die vollbusige Cleo kommt mit ihrem bunten Outfit im Spielerparadies ganz gut über die Runden. Sie hat es mittlerweile zum Flittchen und Ganovenliebchen gebracht.

Der von Liebeskummer geplagte Wolfgang finanziert seine Alkoholexzesse mit diversen Jobs. Er verteilt im Ritterkostüm Werbezettel, wird Schimpansen-Pfleger und sogar Totengräber. Wie es der Zufall will, laufen sich die beiden bei einer Beerdigung über den Weg. Und es kommt wie es kommen muß: Trotz allerbester Absichten kommt es zum Streit - das Wiedersehen endet in einer irrwitzigen Katastrophe. Um ihrer Jugendliebe endgültig zu entkommen, flieht Cleo auf eine einsame Insel in der Karibik.

Während Wolfgang auf einer Luxus-Yacht als Koch anheuert. Er kocht aber so kriminell, dass ihn die halbvergiftete Crew den Eisschrank ans Bein bindet und ihn wütend über Bord wirft. Meditierend vor ihrer Hütte sitzend sieht Cleo plötzlich eine sonderbare Gestalt mit letzter Kraft aus dem Meer kriechen und einen Eisschrank hinter sich herziehen.

Wieder proben die beiden das normale gemeinsame Leben - und stürzen immer tiefer in die Katastrophe. Cleo flüchtet zurück nach Bayern, mietet einen abgelegenen Bergbauernhof und kauft sich ein Gewehr.

Wolfgang gibt nicht auf. Während Cleos erster Schießübungen landet er bereits als blinder Passagier mit einem Bananendampfer in Hamburg ...


SzenenfotoDarsteller: Cleo Kretschmer (Cleo), Wolfgang Fierek (Wolfgang), Anthony Iorio, Michael Daly, Nicole Grunwald, Jimmy Braker, Marisa Sterz

Regie: Klaus Lemke

Stab: • Produzenten: Klaus Lemke, Norbert Gruner für Klaus Lemke Filmproduktion • Drehbuch: - • Vorlage: - • Filmmusik: Manuel Karpinski, Lukas Worm • Kamera: Bernd Fiedler • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Inez Regnier • Kostüme: Djamila Mendil • Make Up: - • Ton: Michael Diekmann, Simon Buchner, Martin Müller • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 19/1995: Skurrile Beziehungskomödie, die eine Kino-Paar-Konstellation aus den späten 70er Jahren wiederbelebt. Eine bewußt "altmodische" Reflexion über die Anarchie der Gefühle und den Zufall, die sich gängigen Erzählstrukturen verweigert.

Rhein-Zeitung 30.08.1995: In Klaus Lemkes verrückter Liebesgeschichte glänzen sie als Flittchen Cleo und Totengräber Wolfgang.

Cinema 9/95: "Das Flittchen und der Totengräber" ist die Komödien-Version von "Paris, Texas".

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Senator Film © 1996 BMG UFA © 1994 - 2010 Dirk Jasper