Echte Kerle

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Interview mit Rolf Silber •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Echte Kerle
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 1996, FSK 12

Kino Deutschland: 1996-05-30
Laufzeit Kino: 100 Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1996-11-28
Laufzeit Video: 96 Minuten
Anbieter: Touchstone


Szenenfoto Christoph Schwenk ist Hauptkommissar bei der Kripo und ein "Bilderbuch"-Macho. So fällt er aus allen Wolken, als ihn seine Freundin eines Abends auf die Straße setzt.

Um über seinen Kummer hinwegzukommen, beginnt er eine wilde Zechtour und ... wacht am nächsten Morgen in den Armen von Edgar, einem gutaussehenden schwulen Automechaniker, auf. Das ist zuviel für ihn.

Doch die Verlobte und somit auch die Wohnung sind weg. So nimmt er zögernd das Angebot Edgars an, vorübergehend bei ihm zu wohnen. Als er eine neue, sehr attraktive Kollegin namens Helen bekommt, die sich für ihn interessiert und er feststellt, dass sein neuer Vermieter sich nicht nur in ihn verliebt hat, sondern auch noch Autos klaut, gerät Christophs Leben völlig aus den Fugen ...


SzenenfotoDarsteller: Christoph M. Ohrt (Christoph Schwenk), Carin C. Tietze (Helen Renmark), Tim Bergmann (Edgar Sänger), Oliver Stokowski (Mike Niemcek), Rudolf Kowalski (Kallenbach), Dieter Brandecker (Deichsel), Daniela Ziegler (Iris Sänger), Ina Weisse ( Karin), Andreas Pietschmann (Marco), Edgar M. Böhlke (Pjotr Sergeijewitsch Nikolajew), Martin Ankermann (Herr Tanner), Philipp Seiser (Anton), Manuela Riva (Frau/Imbißbude), Heinz Werner Kraehkamp (Mofafahrer)

Regie: Rolf Silber

Stab: • Produzenten: Gerd Huber, Renate Seefeldt für Cobra Film / Bayerischer Rundfunk • Drehbuch: Rolf Silber, Rudi Bergmann • Vorlage: - • Musik: Peter W. Schmitt • Kamera: Jürgen Herrmann • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Agnette Schlößer • Schnitt: Inez Regnier • Kostüme: Christina Schnell • Make Up: Horst Allert, Delia Mündelein • Ton: Wolfgang Wirtz • Toneffektschnitt: Solveig Bores • Stunts: Michael Mohr, Jürgen Klein, Oliver Hanisch •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Gerhard Heeke

Filmkritik von Rolf Spiess

Filmkritik von Henry Vogt

Cinema 06/1996: Sorgfältig besetzte, hinreißend gefühlsechte Beziehungskomödie.

film-dienst 11/1996: Bieder inszenierte und weitgehend langweilig bebilderte "Beziehungskomödie", die bis auf die allzu spröde weibliche Hauptrolle zwar von launigen Darstellern und manch gelungenem Wortwitz getragen wird, sich aber nicht zu einem rundum gelungenen Kinoerlebnis verdichtet.


SzenenfotoBemerkungen

Gedreht wurde vom 8. August bis 2. September 1995 in Frankfurt/Main (Außenaufnahmen) sowie vom 4. September bis 25. September 1995 in Köln (Innenaufnahmen).

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper