Legenden der Leidenschaft
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Legenden der Leidenschaft
Titel USA: Legends of the Fall
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1994

Kino Deutschland: 1995-03-30
Laufzeit Kino: 132 Minuten, FSK 12
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-01-11
Laufzeit DVD: 128 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

Video Deutschland: 1995-11-07
Laufzeit Video: 127 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar


Szenenfoto Der kriegserprobte Colonel Ludlow hat sich mit seinen drei Söhnen Alfred, Tristan und Samuel auf eine entlegene Farm in Montana zurückgezogen. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, melden sich die Söhne an die Front. Susannah, Samuels attraktive Verlobte, bleibt mit dem Colonel zurück.

Sie wird Samuel niemals wiedersehen, er fällt im blutigen Krieg. Tristan fühlt sich verantwortlich und verschwindet für einige Jahre. Er kehrt zurück als gerissener Pferdehändler und Alkoholschmuggler.

Alfred, mittlerweile in die Politik eingestiegen, mußs ihm das Handwerk legen und wird sein größter Rivale - auch im Kampf um Susannahs Liebe. Ein Konflikt mit tödlichen Konsequenzen ...


SzenenfotoDarsteller: Brad Pitt (Tristan Ludlow), Anthony Hopkins (Colonel William Ludlow), Aidan Quinn (Alfred Ludlow), Julia Ormond (Susannah Finncannon), Henry Thomas (Samuel Ludlow), Karina Lombard (Isabel Decker Ludlow), Tantoo Cardinal (Pet), Gordon Tootoosis (One Stab), Paul Desmond (Decker), Christina Pickles (Isabel Ludlow, Colonel Ludlows Frau)

Regie: Edward Zwick

Stab: • Produzenten: Jane Bartelme, Sarah Caplan, Patrick Crowley, Marshall Herskovitz, William D. Wittliff, Edward Zwick für Bedford Falls / Pangea / Tristar Pictures • Drehbuch: Jim Harrison, Susan Shilliday, William D. Wittliff • Vorlage: Erzählung "Herbstlegenden" von Jim Harrison • Filmmusik: James Horner • Kamera: John Toll • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Lilly Kilvert, Dorree Cooper • Schnitt: Steven Rosenblum • Kostüme: Deborah Lynn Scott • Make Up: - • Ton: Paul Massey, David Campbell, Christopher David, Douglas Ganton • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der packende Welterfolg mit dem Liebling aller Frauen: Brad Pitt. Bewegend, mitreißend, hocherotisch!

Kölner Stadt-Anzeiger: Zwick scheut keine Kosten, aber er lässt auch keine Peinlichkeit aus, um uns eine tragische Geschichte über Menschen zu erzählen, die kein Glück haben - dürfen! Brad Pitt wird wie ein Naturereignis inszeniert, Anthony Hopkins wird vom Drehbuch dazu verdammt, in der zweiten Stunde mit zugekniffenem Auge und schiefem Mund herumzuhinken.

Lexikon des internationalen Films: Ein ambitionierter Film, der sich aber weitgehend im Trivialen verliert. Weder Dramaturgie noch filmische Mittel werden der ausgreifenden Story und ihren tragischen Dimensionen gerecht. Gegen Ende hastet er atemlos, aber ohne eigentlichen Erzählrhythmus und Überzeugungskraft dem Finale entgegen.

Frankfurter Neue Presse: Edward Zwick ist zwar ein großer Film gelungen, der den Wahnsinn des Krieges und die selbstzerstörerischen Folgen thematisiert. Im Mittelpunkt steht jedoch der Typus des charismatischen Outlaws, die Alternative zum gesetztestreuen amerikanischen Saubermann.

Playboy 1995-03: Brad Pitt dominiert als impulsiver Wildfang dieses Jahrzehnte umspannende Melodram (...) Im Gefühlskitsch badendes Epos, dessen Wirkung man sich dennoch nicht entziehen kann.


OscarOscar ®

Oscar für 1994 für John Toll (Kamera)

Oscar-Nominierung für Lilly Kilvert, Dorree Cooper (Ausstattung)
Oscar-Nominierung für Paul Massey, David Campbell, Christopher David, Douglas Ganton


SzenenfotoBemerkungen

Die Außenaufnahmen wurden in Kanada in Vancouver, British Columbia, und nahe Calgary im Stoney Indian Reservat gedreht.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper