Dem Himmel so nah

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Dem Himmel so nah
Titel USA: A Walk In The Clouds
Genre: Lovestory
Farbe, USA, 1995, FSK 6

Kino Deutschland: 1995-12-21
Laufzeit Kino: 102 Minuten
Kinoverleih D: 20th Century Fox

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1996-08-14
Kaufkassette: 1997-01-30
Laufzeit Video: 98 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

DVD Deutschland: 2002-02-14
Laufzeit DVD: 98 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox



Szenenfoto San Francisco, kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Der junge Ex-Soldat Paul Sutton freut sich auf das Leben als Zivilist. Doch nichts ist mehr wie früher: Seine Frau behandelt ihn wie einen Fremden, und die Aussicht, wieder in seinem alten Beruf als Vertreter für Schokolade und Pralinen zu arbeiten, begeistert ihn auch nicht besonders. Da begegnet Paul auf seiner ersten Verkaufsfahrt der wunderschönen Victoria.

Die Tochter eines reichen Winzers auf dem nordkalifornischen Napa Valley hat sich während des Studiums mit einem Kommilitonen eingelassen und ist jetzt schwanger. Aus Angst vor ihrem strengen Vater traut sie sich nun nicht nach Hause. Kurzentschlossen bietet Paul ihr an, sie zu begleiten und für einen Tag ihren Ehemann zu spielen.

Victorias Vater begegnet dem vermeintlichen Schwiegersohn mißtrauisch und mit unverhohlener Abneigung. Doch vom Rest der Familie, besonders vom Großvater Don Pedro, wird Paul mit offenen Armen empfangen. Auf dem idyllisch gelegenen Weingut "The Clouds" ist die Traubenernte in vollem Gang; ein alljährlich wiederkehrendes Ritual aus harter Arbeit, ausgelassener Lebensfreude und Sinnlichkeit.

Während Paul und Victoria, von allen beobachtet, ein glückliches Paar spielen, wird unter der heißen Sonne Kaliforniens aus der Maskerade, die nur einen Tag dauern sollte, Ernst: Die beiden verlieben sich ineinander ...


SzenenfotoDarsteller: Keanu Reeves (Paul Sutton), Aitana Sanchez-Gijon (Victoria Aragon), Anthony Quinn (Don Pedro Aragon), Giancarlo Giannini (Alberto Aragon), Angelica Aragon (Marie José Aragon), Evangelina Elizondo (Guadelupe Aragon), Freddy Rodriguez (Pedro Aragon jr.), Debra Messing (Betty Sutton), Febronio Govarrubias (José Manuel), Roberto Huerta (José Luis)

Regie: Alfonso Arau

Stab: • Produzenten: Gil Netter, David Zucker, Jerry Zucker für Zucker Brothers • Drehbuch: Robert Mark Kamen, Mark Miller, Harvey Weitzman • Vorlage: Film "Lüge einer Sommernacht" (1942) • Filmmusik: Maurice Jarre • Kamera: Emmanuel Lubezki • Spezialeffekte: - • Ausstattung: David Gropman, Daniel Maltese, Denise Pizzini • Schnitt: Don Zimmerman • Kostüme: Judy L. Ruskin • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Choreographie: Michael Smuin • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Die Woche 15.12.1995: Alfonso Arau ließ sich zwar im Zuge seines Überraschungserfolges "Bittersüße Schokolade" nach Hollywood locken, blieb aber seiner Heimat treu. Er inszenierte "Dem Himmel so nah" wie eine Televonela, voll Pathos, Zuckerguß und hübscher Kulissen. Keanu Reeves tänzelt, als romantsicher Held reichlich uninspiriert, durchs Bild. So hat er gegen Anthony Quinn, das fröhlich bechernde Urgestein, keine Chancen.

film-dienst 22/1995: Zweiter Aufguß eines italienischen Films aus den 40er Jahren. Durch die stereotype Charakterzeichnung der Personen, die klischeehafte Handlung und die melodramatischen Dialoge eher unfreiwillig komisch denn anrührend. Die stimmungsvolle Fotografie kann das künstlerische Desaster nicht vertuschen.

TV Today: Für Liebhaber hemmungsloser Romantik bietet 'Dem Himmel so nah" auf alle Fälle eine ganze Menge fürs Herz und Auge: Farbenprächtige Folklore, sonnendurchflutete Bilder, schmachtvolle Blicke, Irrungen, Wirrungen und heiße Leinwandküsse.

Cinema 01/1996: Alfonso Araus Liebesschnulze über eine gestrauchelte Winzerstochter und ihren Nothelfer bietet goldene Bilder und einen Kitschfaktor à la Barbara Cartland.


SzenenfotoBemerkungen

Remake des italienischen Films "Lüge einer Sommernacht" (1942) von Piero Tellini.

Am 27. Juli 1994 begannen die Dreharbeiten im idyllischen Weinanbaugebiet Nordkaliforniens, im Napa Valley. Vorher hatte sich Alfonso Arau Drehorte in Europa, Australien, Chile und Mexiko angesehen, sich dann aber für Kalifornien entschieden.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1995 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper